Holzkirchen weiter in der Krise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Auch im dritten Spiel in Folge verlor der TuS Holzkirchen ohne ein eigenes Tor zu erzielen. Trotz einer überzeugenden Leistung und guten Torchancen wollte der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor. Im Spiel gegen den Tabellenführer VfB Hallbergmoos präsentierte sich Holzkirchen über die gesamte Spielzeit als mindestens gleichwertig und hätte sich auf jeden Fall ein Unentschieden verdient.

Von der ersten Minute an zeigten sich beide Mannschaften bei ausgeglichenen Spielanteilen äußerst engagiert und suchten jeweils den Torerfolg. Bereits in der 7. Spielminute sahen die Zuschauer eine hundertprozentige Holzkirchner Torchance durch einen super Spielzug über mehrere Stationen. Nach einem finalen starken Pass von Markus Müller landete der Ball bei Maximilian Dengler der den Torwart des VfB Hallbergmoos aussteigen lies und nur noch das leere Tor vor sich hatte.

Der Ball wurde aber nur an den kurzen rechten Pfosten gesetzt. Beide Mannschaften agierten weiter offensiv und blieben stets gefährlich, so ging das Spiel ständig hin- und her. Immer wieder kamen beide Mannschaften nach gut vorgetragenen Angriffen vor das gegnerische Tor und dabei auch zu einigen Torabschlüssen. Die Gäste zeigen sich von der ersten Minute an als ein sehr ballsicheres Team. Holzkirchen war nicht nur spielerisch im Vergleich zu den Vorwochen deutlich verbessert auch in läuferischer und kämpferischer Hinsicht konnte Holzkirchen gefallen. So ergab sich ein sehenswertes Landesligaspiel.

Nach 17 Minuten schoss Nils Beckmann nach einem schönen Konter der Gäste den Ball knapp über die Querlatte. Wenig später setzte Maximilian Dengler nach einem genauen Pass in die Spitze den Ball knapp am Gästetor vorbei. Das Holzkirchen momentan einfach das Glück fehlt sah man Mitte der ersten Halbzeit. Zunächst verpasste Stefan Kinshofer nach einer Ecke den Ball freistehend um wenige Zentimeter. Wenig später wehrte Emilio Pingitore einen Schuss von Florian Bacher mit einer starken Parade ab. Aber auch Hallbergmoos war stets für ein Tor gut.

In der 35 Minute scheitere nach einem guten Zuspiel Mario Simak an Benedikt Zeisel im Holzkirchner Tor. So ging man in einem unterhaltsamen Landesligaspiel mit 0:0 in die Kabine. Insgesamt dürfte in dieser ersten Halbzeit der Gastgeber die leicht überlegene Mannschaft gewesen sein.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit erzielte der VfB Hallbergmoos den goldenen Treffer. Nach einem Flachschuss von der rechten Seite lies Benedikt Zeisel den Ball nach vorne abprallen, der Ball fiel Anselm Küchle vor die Füße der aus kurzer Entfernung einschob (48. Min.). Trotz allem steckte Holzkirchen zu keinem Zeitpunkt auf, vielmehr präsentierte man sich mannschaftlich geschlossen und mit einer überzeugenden Einstellung. Nach einer schönen Einzelaktion von Bacher strich der Ball knapp über die Querlatte.

Wenig später scheiterte Markus Müller mit einem Distanzschuss an Pingitore. Die Gäste die bereits in der ersten Halbzeit in der Defensive enorm sicher standen präsentierten sich auch in der zweiten Halbzeit in der Abwehr als extrem stark. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr riskierte Holzkirchen, gleichzeitig zog sich der VfB Hallbergmoos etwas zurück blieb dabei aber stets gefährlich. Die Spielanteile des TuS Holzkirchen stiegen in den letzten 15 Spielminuten durch eine druckvolle Spielweise an.

Dies führte aber auch zwangsläufig zu Konterchanen für den VfB Hallbermoos. In der 85 Minute lief Holzkirchen in einen wirklich gut vorgetragenen Konter und Hallbermoos vergab im Holzkirchner Strafraum gleich mehrfach die Chance auf den zweiten Treffer und damit die Entscheidung. Kurz vor Spielende vergab Anselm Küchle nach einem weiteren Konter, alleine vor Zeisel die nächste große Gelegenheit der Gäste. So bleib es beim denkbar knappen 0:1 für den VfB Hallbergmoos. Fazit: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zu den beiden vorherigen Spielen verlor der TuS Holzkirchen erneut. Wobei diese Niederlage als wirklich unglücklich bezeichnet werden muss. Sollte Holzkirchen aber diesen eindeutigen Aufwärtstrend in den kommenden Spielen fortsetzten, wird Holzkirchen zweifellos auch wieder zu Punkten kommen.

Pressemitteilung TuS Holzkirchen

 

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare