Kirchanschöring siegt locker

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nach zuletzt eher mäßigen Leistungen konnte der SV Kirchanschöring wieder überzeugen. Gegen den TSV Eching war man von Anfang an die bessere Mannschaft und hatte deutlich mehr Ballbesitz zu verzeichnen. Schnell hatte Torjäger Sebastian Leitmeier die erste Chance, seinen Kopfball konnte Gäste-Keeper Ferdinand Kozel allerdings gut parieren. Nach zwölf gespielten Minuten klingelte es dann auch schon im Echinger Gehäuse. Stephan Schmidhuber zog nach innen, versetzte zwei Gegenspieler, und schloß gekonnt ins kurze Eck ab. Nachdem wieder Leitmeier und Bernd Eimannsberger gute Chancen für die Gastgeber vergaben, fanden Mitte der ersten Halbzeit, auch die Echinger besser ins Spiel. Fabijan Hrgota hatte dabei die beste Chance, seinen Fernschuss konnte Kracker allerdings noch aus dem Winkel kratzen. So blieb es bis zur Halbzeit beim knappen 1:0. Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die Hausherren, die besser ins Spiel fanden. Diese Phase mündete im 2:0 durch Leitmeier, der nach schöner Mölzl-Flanke nur noch einköpfen musste. Eching probierte in der Folgephase noch einmal alles, hatte auch Chancen durch Bircan und Allgeier, doch wieder war es der SV, der eiskalt zuschlug. Christian Jung sorgte mit einem trockenen Linksschuss für die Entscheidung. Kurz vor Ende der Partie legte Schmidhuber sogar noch das 4:0 nach. (bre/kir)

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare