Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SVE bleibt in der Spitzengruppe

Eindrucksvolle Vorstellung: Erlbach gewinnt deutlich mit 5:0 gegen Aiglsbach

Bilder vom Auswärtsspiel des SV Erlbach gegen den TSV Brunnthal.
+
Der SV Erlbach feierte einen deutlichen 5:0-Erfolg gegen Aiglsbach.

Der SV Erlbach stellte am Freitagabend die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis und gewann souverän mit 5:0 gegen den TV Aiglsbach. Dabei haben die Holzländern nun eine der besten Offensiven und die beste Defensive der Liga.

Erlbach - Der SV Erlbach feierte am Freitagabend im Heimspiel gegen den TV Aiglsbach einen deutlichen 5:0-Erfolg und bleibt damit in der Spitzengruppe in der Landesliga Südost. Es war der sechste Saisonsieg für die Mannschaft von Spielertrainer Lukas Lechner in dieser Saison.

Den Torreign eröffnete Sebastian Hager, der den SVE in der 23. Minute in Führung brachte. Nur zehn Minuten später erhöhte Wolfgang Hahn auf 2:0, mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Holzländer gut aus der Kabine und sorgten mit dem 3:0 durch Johannes Maier (53.) bereits früh für eine kleine Vorentscheidung.

Dem TV Aiglsbach gelang an diesem Tag kein Treffer mehr, der SV Erlbach machte zehn Minuten vor dem Ende defintiv den Deckel drauf. Erst baute Maximilian Manghofer die Führung aus (79.), nur eine Minute später sorgte Maximilian Sammereier für den 5:0-Endstand.

Die Holzländer stellten damit die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis und haben sich nun mit 20 Punkte auf dem Konto oben in der Tabelle festgesetzt. Dabei stellt der SV Erlbach mit 20 Toren eine der besten Offensiven und mit erst sieben Gegentore zusammen mit Holzkirchen die beste Defensive der Liga.

Am kommenden Freitag geht es für die Lechner-Elf weiter, dann gastiert man beim Kellerkind SB Chiemgau Traunstein. Anpfiff ist um 19 Uhr.

ma

Kommentare