Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Rosenheimer stehen vor wegweisenden Spielen

Sportbund vom Elfmeterpunkt besiegt: Holzkirchen gewinnt hart umkämpftes Spiel

Bilder vom Landesliga-Auftakt des SV Bruckmühl gegen SB Rosenheim.
+
Der Sportbund Rosenheim musste sich dem TuS Holzkirchen geschlagen geben.

Die Haid-Road in Holzkirchen bleibt für den Sportbund weiterhin kein gutes Pflaster. Durch einen Elfmeter praktisch mit dem Halbzeitpfiff entschied der favorisierte TuS das Spiel mit 1:0 (1:0) zu seinen Gunsten.

Holzkirchen - Die Grün-Weißen begannen, beflügelt von den letzten Erfolgen, druckvoll und überraschten den Tabellenvierten Holzkirchen, der erst nach einer Viertelstunde ins Spiel fand und sich die ersten Torchancen erspielte.

Korkor brachte Holzkirchen vom Elfmeterpunkt in Führung

Nach knapp einer halben Stunde wurde das Sportliche zur Nebensache. In der 28. Minute musste Sportbund Kapitän Dominik Reichmacher vom Feld. Eine Minute später musste auf der Gegenseite Benedikt Löhnert verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Kurz danach erwischte es Anton Bauer, der auf dem Spielfeld behandelt werden musste, was zu einer 20-minütigen Spielunterbrechung führte. Von dieser Stelle gehen die besten Genesungswünsche an den Sportkameraden Anton Bauer.

Als alles schon mit einer Nullnummer zur Halbzeit rechnete, gab es Foulelfmeter für die Gastgeber. Christopher Korkor trat an und ließ Mihajlo Markovic im Sportbund Tor keine Chance.

Drei wegweisende Spiele stehen dem Sportbund bevor

Mit der 1:0 Führung im Rücken kontrollierte Holzkirchen das Spiel in der zweiten Halbzeit vermehrt, konnte seinen Vorsprung aber nicht ausbauen. Der Sportbund mobilisierte in der Schlussphase nochmals alles, um wenigstens einen Punkt von der Haid-Road zu entführen. Die letzte Chance zum Ausgleich für den Sportbund hatte Dominik Brich mit einem Freistoß in der Nachspielzeit (90. + 3). Im Gegensatz zur Vorwoche, als er gegen Ampfing traf, wurde sein Schuss von TuS-Torwart Benedikt Zeisel entschärft und die Gastgeber konnten einen teuer erkauften Sieg einfahren. Mit dem dritten Sieg in Folge dürfte das Selbstbewusstsein für die Topspiele in Unterföhring und zuhause gegen Erlbach kaum zu bändigen sein.

Die Grün-Weißen müssen dagegen eine neue Serie gegen die direkte Konkurrenz im Abstiegskampf starten. Innerhalb von acht Tagen stehen nun drei wegweisende Spiele für die Mannschaft von Trainer Harry Mandl auf dem Plan. Den Anfang macht die Heimpartie gegen den TV Aiglsbach am kommenden Freitagabend, Dienstag folgt das Nachholspiel gegen den SSV Eggenfelden und zum Abschluss des Septembers steht das Sportbund-Duell in Traunstein auf dem Kalender.

Die Daten zum Spiel

Aufstellung: Markovic – Kasumovic, Brich, Hanslmayer (Tuncali 58.), Oberberger (Mittermayr 72.) – Ugolini, Jahic, Eminoglu, Reichmacher (Xhelili 28.) – Starringer (Bachleitner 76.), Vieregg

Tore: 1:0 Christopher Korkor (45. per Foulelfmeter)

Besondere Vorkommnisse: Knapp zwanzigminütige Unterbrechnung nach Verletzung von Anton Bauer (TuS Holzkirchen)

Schiedsrichter: Tobias Heuberger (TSV Möttingen)

Zuschauer: 180

PM Sportbund Rosenheim

Kommentare