TSV Ampfing - TSV Kastl 1:3

Ticker: Kastl gewinnt das Derby und springt auf einen Nichtabstiegsplatz!

Die Schweppermänner wollen heute den achten Heimsieg der laufenden Saison feiern.
+
Die Schweppermänner wollen den achten Heimsieg der laufenden Saison feiern.

Ampfing - Der TSV Ampfing verliert das Derby gegen den TSV Kastl mit 1:3. Während der Gastgeber es verpasst, den Abstand zum rettenden Ufer zu verringern, überwintert Kastl auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Ihr könnt das Spiel in unserem Live-Ticker nachlesen.

Fazit: Der TSV Kastl feiert einen ganz wichtigen Derby-Sieg gegen den TSV Ampfing. Durch den 3:1-Erfolg zieht die Gal-Elf am Sportbund Rosenheim vorbei und steht nun auf einem Nichtabstiegsplatz. Spinner brachte mit seinem Doppelpack den Gast mit 2:0 in Führung. Nach der Pause verkürzte Ampfing durch Salibasic auf 1:2, doch gegen Ende des Spiel konnten die Schweppermänner sich keine guten Möglichkeiten mehr erarbeiten. Die Entscheidung besorgte Thiel, der in der 86. Minute den 3:1-Entstand aus Sicht des TSV Kastl besorgte.

Für den TSV Ampfing eine ganz bittere Niederlage, da sie nun neun Punkte Rückstand auf Kastl und damit auf das rettende Ufer haben. Für beide wird dies das letzte Spiel in diesem Jahr gewesen sein. Kastl macht einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt und kann beruhigt in die Winterpause gehen. Für die Elf von Heiko Baumgärtner wird es vor allem darum gehen, nicht noch vom ASV Dachau, der den ersten direkten Abstiegsplatz belegt, abgefangen zu werden. Beide Mannschaften werden im Jahr 2021 die Mission Klassenerhalt fortsetzen können.

Live-Ticker:

Aufstellung TSV Ampfing: I. Ndiaye - W. Miller - D. Toma - A. Salibasic - G. Divkovic - M. Duhnke - L. Pantea - I. Selimovic - D. Hofstetter - C. Richter - B. Bahadir. Trainer: Heiko Baumgärtner.

Aufstellung TSV Kastl: J. Reichl - M. Göppinger - A. Lahner - S. Spinner - T. Pagler - A. Straßer - D. Grothe - A. Bart - Y. Karayün - T. Urban - P. Grothe. Trainer: Jürgen Gal.

Tore: 0:1 Sebastian Spinner (3.) -0:2 Sebastian Spinner (38.) - 1:2 Anel Salibasic (57.) - 1:3 Leonhard Thiel (86.)

90+4. Minute: Schlusspfiff! Der TSV Kastl gewinnt das Derby gegen den TSV Ampfing am Ende mit 3:1.

90+2. Minute: Ampfing kommt noch einmal über die rechte Seite. Doch die Flanke fängt Reichl sicher ab. Das könnte es gewesen sein!

90. Minute: Die Nachspielzeit läuft. Aufgrund eines taktischen Fouls sieht Karayün gelb. Damit nimmt Kastl Zeit von der Uhr!

89. Minute: Ampfing kommt nicht mehr nach vorne. Kastl macht das gut und verteidigt die Führung souverän. Man hat nicht das Gefühl, dass der Gastgeber hier noch an ein kleines Wunder glaubt.

87. Minute: Kastl erhöht auf 3:1! Thiel bekommt den Ball perfekt in den Lauf gespielt und läuft alleine auf Ampfings Keeper zu. Er bleibt ganz cool und schiebt den Ball über die Linie. War das die Entscheidung in diesem Derby?

86. Minute: Tor für den TSV Kastl! Torschütze Leonhard Thiel!

85. Minute: Fünf Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Ampfingern noch, um hier den Ausgleich zu erzielen. Dafür müssen sie aber sich Chancen erspielen, das lässt die Kastler Defensive bislang nicht zu!

82. Minute: Das hätte die Entscheidung sein können! Selimovic verliert den Ball vor dem eigenen Strafraum. Ein Kastler läuft von links ungestört auf das Ampfinger Tor zu. Doch Ndiaye ist zur Stelle und pariert den Schuss ins kurze Eck. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

80. Minute: Noch zehn Minuten sind regulär zu spielen. Den Schweppermännern läuft langsam die Zeit davon. Kastl hat seit dem Gegentreffer kein Problem, die 2:1-Führung zu verteidigen.

78. Minute: Ampfing verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung und so kommt Spinner aus der Distanz zum Abschluss. Doch sein Schlenzer geht über den Kasten.

77. Minute: Kastl schafft es jetzt mehr und mehr den Gegner weiter vom Tor fern zu halten. Die Ampfinger kamen in den letzten Minuten nicht mehr gefährlich vor das Tor von Reichl.

75. Minute: Die letzte Viertelstunde in diesem Derby läuft. Bringt Kastl die knappe Führung über die Zeit oder gelingt dem Gastgeber noch der Ausgleich?

71. Minute: Kastl wechselt zum zweiten Mal. Leonard Thiel kommt für Alois Straßer in die Partie. Auch Ampfing wechselt Ivan Pete ist jetzt mit von der Partie!

68. Minute: Spinner schießt den Ball weg, nachdem Schiedsrichter Hofbauer bereits abgepfiffen hatte. Dafür sieht der Stürmer Gelb.

66. Minute: Das Spiel pausiert derzeit, weil ein Ampfinger verletzt am Boden liegt. Er kann aber weitermachen!

64. Minute: Kastl muss jetzt aufpassen die komfortable Führung nicht komplett aus der Hand zu geben. Die Gal-Elf tut sich im zweiten Durchgang bislang schwer. Jetzt hat Urban den Platz verlassen.

62. Minute: Ampfing drückt jetzt auf den Ausgleich und bestimmt das Spiel. Immer wieder kommen sie gefährlich nach vorne. Kastls Tobias Urban sieht nach einem Handspiel die gelbe Karte.

59. Minute: Ampfing bekommt erneut einen Freistoß aus ähnlicher Position wie zuvor beim Tor zugesprochen. Wieder kommt die Flanke von Toma gut in den Strafraum, aber diesmal geht der Kopfball knapp über das Tor!

58. Minute: Jetzt meldet sich der Gastgeber zurück. Nach einem Freistoß von der rechten Seite von Toma kommt Salibasic im Strafraum mit dem Kopf an den Ball und nickt zum 1:2 ein. Jetzt fehlt den Schweppermännern nur noch ein Tor zum Ausgleich!

57. Minute: Tor für den TSV Ampfing. Torschütze Anel Salibasic!

55. Minute: Erste Ampfinger Chance. Doch der Freistoß von Pantea aus gut 20 Metern geht über den Kasten.

53. Minute: Viele einfache Ballverluste auf beiden Seiten prägen die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel. Ampfing hat aber mehr Ballbesitz, konnte diesen aber noch nicht in Torchancen ummünzen.

50. Minute: Im Gegensatz zum ersten Durchgang lassen es beide Teams zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas ruhiger angehen. In den Strafräumen ist noch nichts nennenswertes passiert.

47. Minute: Die Schweppermänner haben einmal gewechselt Christian Richter hat den Platz verlassen, für ihn ist jetzt Lucas Block in der Partie.

46. Minute: Weiter geht‘s! Gelingt den Schweppermänner ein Comeback oder holt sich der TSV Kastl die wichtigen drei Punkt im Abstiegskampf?

Halbzeit: Durch die 2:0-Führung zur Pause zog der TSV Kastl in der Blitztabelle am Sportbund Rosenheim vorbei und steht nun auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Wir dürfen gespannt sein, was im zweiten Durchgang passiert!

45. Minute: Halbzeit! Kastl geht mit einer 2:0-Führung in die Kabine. Ampfing muss sich im zweiten Durchgang steigern, wollen sie hier noch einmal in das Derby zurückkommen!

44. Minute: Wieder hat der Gastgeber Glück. Kastl setzt sich stark auf der rechten Seite durch und der Pass in die Mitte findet Pagler. Dessen Schuss aus zehn Metern wird noch abgfälscht und geht knapp am Pfosten vorbei. Die Ampfinger werden sich über den baldigen Pausenpfiff mit Sicherheit freuen!

42. Minute: Das 0:2 scheint ein Nackenschlag für die Ampfinger gewesen zu sein, die bis zum zweiten Gegentreffer eine gute Partie zeigten. Seitdem aber macht Kastl das Spiel und die Schweppermänner leisten sich einfache Ballverluste.

40. Minute: Das wäre beinahe das 3:0 gewesen! Doch ein Ampfinger Spieler kann den Schuss noch kurz vor der Linie klären. Glück für die Baumgärtner-Elf, das wäre beinahe schon eine Vorentscheidung gewesen!

38. Minute: Der Treffer fiel aus Sicht der Ampfinger fiel zu einfach! Ein langer Freistoß von der Mittellinie kann Spinner problemlos annehmen, er dreht sich einmal um und wird nicht richtig angegriffen. Ndiaye hat keine Chance und Kastl führt jetzt mit 2:0!

37. Minute: Tor für den TSV Kastl! Torschütze Sebastian Spinner!

35. Minute: Nach einem ungeschickten Zweikampf trifft ein Ampfinger einen Kastler im Strafraum und Hofbauer zeigt vollkommen zurecht auf den Punkt. Doch der Kastler Schütze scheitert an Ndiaye, der den Ball aus dem linken unteren Eck fischt. Starke Parade vom Ampfinger Keeper!

32. Minute: Ampfing steht mittlerweile hinten sicher und lässt nicht mehr viel zu. Doch auch die Kastler Abwehr macht es den gegnerischen Angreifern schwer durchzukommen.

28. Minute: Das Spiel hat weiterhin ein hohes Tempo, die Strafraumszenen haben aber mittlerweile abgenommen. Das Spiel findet hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt!

25. Minute: Divkovic zeigt sich mit einer Entscheidung von Hofbauer nicht zufrieden und meckert in Richtung des Unparteiischen. Der zeigt ihm dafür Gelb!

23. Minute: Kastl versucht seit der frühen Führung immer wieder schnell umzuschalten und geht vorne früh drauf. Wenn die Gäste gut gegen den Ball stehen, tun sich die Ampfinger schwer im Aufbauspiel von hinten.

19. Minute: Vier Ecken in Folge bekommt der Gastgeber zugesprochen. Zwar kommen alle gefährlich in den Strafraum, doch ein Tor springt dabei nicht heraus. Ampfing übernimmt nach und nach das Kommando in diesem Spiel und ist die tonangebendere Mannschaft.

15. Minute: Nur 50 Zuschauer sind zum heutigen Derby zugelassen, die sehen aber eine intensive Anfangsphase in diesem Derby. Beide Teams hatten bereits gute Chance, aber nur der TSV Kastl konnte bislang eine nutzen und führt mit 1:0.

13. Minute: Riesenchance für den TSV Kastl zum 2:0. Ndiaye kommt aus seinem Tor heraus, verpasst aber den Ball. Ein Kastler läuft auf das Tor zu und hat noch zwei Abwehrspieler vor sich. Doch der Gastgeber lässt diese Möglichkeit liegen und es bleibt beim 1:0!

10. Minute: Immer wieder kommen die Ampfinger auf der linken Angriffsseite durch und können frei in den Strafraum flanken. Noch fehlt aber die letzte Genauigkeit, um den 1:1-Ausgleich zu erzielen.

7. Minute: Die Anfangsphase hat es in sich! Erneut hat Ampfing die Chance auf den Ausgleich, doch ein Kopfball segelt knapp am Pfosten vorbei. Die Schweppermänner zeigen sich von dem frühen Gegentor nicht geschockt.

5. Minute: Dem Gastgeber gelingt beinahe im Gegenzug der Ausgleich. Nach einer Ecke kommt Daniel Toma am Strafraum zum Abschluss. Sein Schuss kann Reichl nur nach vorne prallen lassen und so kommt es zu einem Gestocher im Strafraum. Dann ertönt ein Pfiff, Schiedsrichter Michael Hofbauer entscheidet auf Offensivfoul!

4. Minute: Was für ein Start in dieses Derby. Bereits nach drei Minuten gehen die Gäste in Führung. Sebastian Spinner kommt auf der rechten Seite zum Abschluss und lässt Ndiaye keine Abwehrchance.

3. Minute: Tor für den TSV Kastl! Torschütze Sebastian Spinner!

2. Minute: Ampfing kommt zum ersten Mal gefährlich in den Strafraum. Doch die Schweppermänner verpassen den Abschlussmoment und so verpufft die Chance!

1. Minute: Vor dem Spiel fand noch eine Trauerminute statt. Vor einer Woche verstarb ein langjähriger Jugendtrainer des TSV Ampfing.

1. Minute: Anpfiff! Hoffen wir auf packendes Derby zwischen dem TSV Ampfing und dem TSV Kastl!

Vor dem Spiel: Die Aufstellungen beider Teams sind da! In zehn Minuten erfolgt der Anpfiff.

Vor dem Spiel: Beide Teams konnten zuletzt kein Erfolgserlebnis feiern. Der TSV Kastl verlor vor gut zwei Wochen mit 2:3 auswärts in Passau. Ampfings letztes Spiel ist dagegen schon eine Weile her. Vor gut drei Wochen holte man gegen den Tabellenvorletzten ASV Dachau nur einen Punkt. Zu wenig für die Elf von Neu-Trainer Heiko Baumgärtner, der heute dringend drei Punkte benötigt.

Vor dem Spiel: Es wird für beide Teams das letzte Spiel des Jahres sein. Am kommenden Wochenende wurde bereits die Partie zwischen Ampfing und Erlbach abgesagt, Kastl hätte ohnehin spielfrei gehabt. Zudem haben sich Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten auf härte Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie verständigt. Deshalb kommt es zu Einschränkungen im Amateursport und ab Montag wird kein Spiel im Amateurfußball im gesamten November stattfinden.

Vor dem Spiel: Herzlichen Willkommen zum Derby zwischen dem TSV Ampfing und dem TSV Kastl. Für beide Teams geht es heute um drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Die Ampfinger wollen den Abstand zum rettenden Ufer verkürzen, während der Gast mit einem Punkt bereits am Sportbund Rosenheim vorbeiziehen und einen Nicht-Abstiegsplatz belegen könnte. Wir dürfen uns mit Sicherheit auf ein umkämpftes Derby freuen!

Vorbericht

Aller guten Dinge sind drei: Im dritten Anlauf soll die zwei Mal wegen Corona-Verdacht abgesagte Partie der Fußball-Landesliga Südost zwischen dem TSV Ampfing und dem TSV Kastl am Mittwoch um 20 Uhr über die Bühne gehen. „Wir haben mit Kastl telefoniert und beide Seiten haben versichert, dass sie spielen wollen“, so Ampfings Sportlicher Leiter Adrian Malec. beinschuss.de tickert live ab 19.30 Uhr!

Malec: „Die Mannschaft ist heiß und will unbedingt spielen“

Seit Montag ist auch der zuletzt gesperrte Raiffeisen-Sportpark in Ampfing wieder frei gegeben, so dass die Schweppermänner am Montag auch wieder auf eigener Anlage trainieren konnten, nachdem sie ja zwischenzeitlich nach Kraiburg ausgewichen sind. „Die Mannschaft ist heiß und will unbedingt spielen“, berichtet Malec, der davon ausgeht, dass jetzt nichts mehr dazwischen kommt: „Wenn wir nicht spielen wollten, hätten wir die Partie ja bei einem Inzidenzwert über 100 leicht absagen können.“ Heißt aber auch, dass nur 50 Zuschauer zugelassen sind. Malec: „Das ist natürlich schade, weil unter normalen Umständen sicherlich 200 Leute gekommen wären.“

Malec geht davon aus, dass die Partie das letzte Spiel des Jahres für die Mannschaft von Trainer Heiko Baumgärtner ist, zumal das Nachholspiel am Samstag gegen Erlbach abgesagt wurde, da ja neben SVE-Spielertrainer Ludwig Lechner auch einige Spieler aus dem besonders von der Pandemie heimgesuchten Kreis Rottal-Inn kommen.

„Auf eigenem Platz sind wir eine Macht“

Für beide Seiten steht bei diesem Derby, in dessen Historie es ja auch schon mal einen Flutlichtausfall gab, viel auf dem Spiel: Die Gäste, die nur auf Abwehrspieler Hannes Langenecker aus dem Landkreis Rottal-Inn verzichten müssen, könnten als Tabellen-14. schon bei einem Punktgewinn über den Strich springen, während den Schweppermännern eigentlich nur ein Sieg hilft. Bei einem Dreier könnten die Gastgeber den Rückstand zum rettenden Ufer auf drei Zähler reduzieren.

Malec: „Wenn wir den direkten Klassenerhalt noch schaffen wollen, brauchen wir praktisch einen Sieg, sonst wird es schwer. Aber ich bin schon einigermaßen zuversichtlich, denn auf eigenem Platz sind wir schon eine Macht. Auf jeden Fall wird es ein spannendes Kampfspiel, weil ja auch Kastl gut drauf ist und nichts herzuschenken hat. In diesem Derby ist immer Feuer drin und die Tabellenlage verschärft die Situation zusätzlich. “

Das Hinspiel gewann Kastl mit 5:1 - beinschuss.de tickert live ab 19.30 Uhr!

Im Hinspiel, das im August vor einem Jahr ausgetragen wurde, triumphierte Kastl mit 5:1 – ein ähnliches Resultat ist am Mittwochabend extrem unwahrscheinlich, da die Ampfinger mittlerweile personell ganz anders aufgestellt sind. Bis auf den noch gesperrten Ante Petrovic und den weiter verletzten Oliver Weichart sind alle Mann an Bord. Die Sperren von Kapitän Anel Salibasic und Heiko Baumgärtner, die beim 1:1 vor zweieinhalb Wochen Rot gesehen haben, sind inzwischen abgelaufen. „Das waren keine Sperren für eine bestimmte Anzahl an Spielen, sondern zeitliche Sperren“, informiert Malec

beinschuss.de tickert live ab 19.30 Uhr!        

MB

Kommentare