PM: SB DJK Rosenheim : SB Chiemgau Traunstein 

Sportbund gewinnt den Abstiegsknaller gegen Traunstein!

+
Jubel in grün-weiß nach dem 2:0 durch Kapitän Christoph Börtschök

Rosenheim - Vier Tage nach der 2:4-Heimschlappe gegen den VfB Hallbergmoos war der SB DJK Rosenheim beim 3:1 Heimsieg gegen den SB Chiemgau Traunstein nicht wieder zu erkennen. Mit viel Leidenschaft und Einsatz rang man den Gast nieder.

Mit der Empfehlung zweier zu Null Siege meldete sich der SB Chiemgau Traunstein zuletzt eindrucksvoll im Kampf um den direkten Klassenerhalt zurück und hatte das Momentum auf seiner Seite. Vor allem Winter Neuzugang Goran Divkovic ließ mit drei Treffern aufhorchen.

Doch bevor der Ex-Profi seine Qualitäten unter Beweis stellen konnte, ließ Sportbund Goalgetter Daniel Kobl in der neunten Minute das erste Mal Jubel im Josef März Stadion aufbranden. Eine Hereingabe von Dominik Reichmacher, der am linken Flügel durchgebrochen war, verwertete Daniel Kobl am Fünfmeterraum eiskalt effektiv.

Viel Glück hatte der SBR in der 13. Minute bei Goran Divkovic's erster guter Aktion. Der Innenpfosten rettete für den bereits geschlagenen Konstantin Rott. Weitere große Torchancen blieben auf beiden Seiten aus, da sich beide Mannschaften in einem sehr intensiven Spiel gegenseitig egalisierten. Der Gast erhöhte den Druck zu Beginn der zweiten Hälfte, während der SBR auf Fehler der Gäste lauerte.

In der 53. Minute erzielte Kapitän Christoph Börtschök im Nachsetzen, nachdem die Situation schon geklärt schien, das viel umjubelte 2:0 mit einem kraftvollen Schuss unter die Latte. Die endgültige Entscheidung hatte Michael Barthuber nach siebenundsechzig Minuten auf dem Fuß. Nach einer glücklichen Balleroberung zog er alleine aufs Gästetor, setzte den Ball aber knapp am Tor vorbei.

Traunstein warf nun alles nach vorne, erhöhte nochmals das Tempo und kam zu Torchancen. Sieben Minute vor dem Abpfiff wurde es nach dem Anschlusstreffer von Tobias Sandner, im Anschluss an eine Ecke, wieder spannend. Doch mit leidenschaftlichem Kampf hielt der Sportbund dem Anrennen der Gäste stand.

Dominik Reichmacher eroberte tief in der Nachspielzeit den Ball im Zweikampf gegen den aufgerückten Gästekeeper und legte auf Egehan Caner ab. Dieser stellte mit einem Flachschuss aus annähernd vierzig Metern, ins verwaiste Traunsteiner Tor, den Endstand her.

Mit diesem Sieg hat sich der Sportbund wieder Luft verschafft und hält nun bei dreißig Punkten.

Das nächste richtungsweisende Spiel für den SBR steht am kommenden Samstag beim Tabellennachbarn FC Moosinning um 15:00 Uhr an. Dann heißt es wieder "sechs Punkte Spiel."

Aufstellung: Rott - Ugolini, Ludwig, Ishii, Reichmacher - Börtschök, Baumgartner, Vieregg (Ofenmacher 73.), Oberberger - Kobl (Caner 57.), Barthuber (Mayer 88.)

Tore: 1:0 Daniel Kobl (9.); 2:0 Christoph Börtschök (53.); 2:1 Tobias Sandner (83.); 3:1 Egehan Caner (90. + 3)

Schiedsrichter: Philipp Eckerlein (Tuspo Roßtal)

Zuschauer: 150

_

Pressemitteilung SB DJK Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Kommentare