Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Heiße Phase der Vorbereitung auf die neue Saison

„Stimmung war super“: TSV Ampfing absolviert ein dreitägiges Trainingslager

Die Mannschaft es TSV Ampfing nach der letzten Trainingseinheit am Sonntag in Bad Birnbach.
+
Die Mannschaft es TSV Ampfing nach der letzten Trainingseinheit am Sonntag in Bad Birnbach.

Der Saison-Auftakt in der Landesliga Südost rückt immer näher und auch der TSV Ampfing befindet sich schon mitten in der Vorbereitung. Am vergangenen Wochenende absolvierte der Landesligist ein dreitägiges Trainingslager. Nun stehen noch drei Testspiele für die Elf von Trainer Heiko Baumgärtner auf dem Programm.

Ampfing - Zum Auftakt der heißen Vorbereitungsphase absolvierte der TSV Ampfing am vergangenen Wochenende ein dreitägiges Trainingslager in Bad Birnbach. 17 Feldspieler, drei Torhüter und ein achtköpfiges Staff-Team reisten in den niederbayerischen Kurort, lediglich Urban Halozan (Urlaub) und die beiden Petrovic-Brüder (Familienfeier) fehlten.

Sabinsky: „Die Stimmung war super, alle haben voll mitgezogen“

​„Unterkunft, Verpflegung, Sportanlage. Alles war top!“, zeigte sich Ampfings Technischer Leiter Günther Sabinsky rundherum zufrieden. „Und was noch fast wichtiger ist: Die Stimmung war super, alle haben voll mitgezogen. Es hat riesig Spaß gemacht.“

Nach der Ankunft im Hotel „Rottaler Hof“ stand am Freitagnachmittag bereits die erste Trainingseinheit auf dem Programm, der zwei weitere Einheiten am Samstag- und Sonntagvormittag folgten. Der Besuch der Rottal Terme, eine ausführliche Videoanalyse des Testspiels gegen TSV 1860 Rosenheim und zwei Mannschaftsabende rundeten ein kurzes aber knackiges Trainingslager ab.

Drei Testspiele stehen für den TSV Ampfing noch auf dem Programm

In den noch verbleibenden knapp drei Wochen bis zum Saisonauftakt in Eggenfelden (24. Juli um 18:45 Uhr) bestreiten die Schweppermänner noch drei Testspiele. Am kommenden Samstag trifft die Elf von Heiko Baumgärtner zunächst auswärts auf den SV Kay, der vom Ex-Ampfinger Waldemar Beitow trainiert wird. Anstoß an der Lanzing Road ist um 19 Uhr. 

Es folgt ein weiterer Test am 14. Juli (19.30 Uhr) zuhause gegen den SV Reichertsheim, ehe am 17. Juli (17 Uhr), ebenfalls im heimischen Raiffeisen Sportpark, die Generalprobe gegen den ESV Freilassing auf dem Programm steht.

Pressemitteilung TSV Ampfing

Kommentare