Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weixler trifft in der Nachspielzeit

Zwei Tore in den letzten fünf Minuten: Traunstein holt einen Punkt gegen Landshut

Rainer Elfinger, Trainer des SBC Traunstein
+
Trainer Rainer Elfinger kann mit der Moral seiner Mannschaft absolut zufrieden sein.

Traunstein - In buchstäblich letzter Sekunde hat der SB Chiemgau Traunstein am Dienstagabend noch einen Punkt gegen die SpVgg Landshut geholt. Kurt Weixler avancierte dabei zum Helden, als er in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielte.

Das Spiel begann ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Eine halbe Stunde war gespielt, als die Gäste aus Landshut einen fatalen Fehlpass der SBC-Verteidigung eiskalt bestraften: Kenneth Sigl wurde steil geschickt und schob die Kugel zur Führung ein (30.). Nur drei Minuten später folgte der nächste Genickschlag für Traunstein: Erneut war es Sigl, der diesmal per Flanke bedient wurde und auch diesmal eiskalt vollstreckte (33.).

Helic und Weixler sorgen in der Schlussphase für den Ausgleich

Traunstein musste daraufhin offensiver agieren, doch erst in der Schlussphase wurden die Gastgeber so richtig gefährlich. Mike Opara sorgte mit einer vergebenen Großchance noch einmal für Hoffnung in den Reihen des SBC (73.). Und in den letzten fünf Minuten durften die knapp 450 Zuschauer im Jakob Schaumaier Sportpark endlich jubeln: Zunächst war es Namik Helic, der zum Anschluss traf (87.), Kurt Weixler erzielte in der Nachspielzeit dann sogar noch den Ausgleich (90.+1).

Der SBC holt damit den ersten Punkt in der noch jungen Saison und hat am kommenden Freitag gleich die Chance auf die nächsten. Dann steht um 19.30 Uhr das Inn/Salzach-Derby beim FC Töging an.

dg

Kommentare