Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach der Niederlage gegen Freising

Beide Teams unter Zugzwang: Bruckmühl gastiert beim SB Chiemgau Traunstein

Das frühe Tor durch Sebastian Marx reichte dem SVB gegen Freising nicht.
+
Das frühe Tor durch Sebastian Marx reichte dem SVB gegen Freising nicht.

Traunstein - Bereits am Freitagabend tritt der SV Bruckmühl die Reise nach Traunstein an. Wenn man die Tabelle betrachtet ist es für beide Mannschaften ein wichtiges Spiel. Die Traunsteiner wollen weiter aus dem Tabellenkeller und der SVB will nicht nach unten reinrutschen.

Beim SB gab es diese Saison bereits einen Trainerwechsel, auf Rainer Elfinger folgte Jochen Reil. Dieser Wechsel macht sich bereits bemerkbar, die Traunsteiner konnten aus den letzten beiden Spielen vier Punkte holen und konnten beim 3:0 in Aiglsbach im letzten Spiel ein Ausrufezeichen setzen.

Der SVB musste in der letzten Partie gegen den SE Freising kurz vor Schluss den Treffer zum 2:1 hinnehmen. Trotzdem war der Bruckmühler Trainer Maik Blankenhorn mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Für das Spiel gegen den SB kann Bruckmühl wieder auf seinen Kapitän Thomas Festl und auf Mittelfeldmotor Luca Piga zurückgreifen. Begleitet wird der SVB in Traunstein wieder von Ihrem Fanbus. Die Unterstützung von außerhalb ist also garantiert.

Pressemitteilung SV Bruckmühl

Kommentare