Vorschau: SB DJK Rosenheim - TSV 1880 Wasserburg

Triple-Header im Josef-März-Stadion

+
Der SB DJK Rosenheim bedankt sich bei seinem langjährigen Sponsor Markus Ratschmeier (r.), Inhaber von Teamsport Zentrum Rosenheim, für vier neue Spielbälle zum anstehenden Derby gegen den TSV 1880 Wasserburg. Geht es nach Kapitän Christoph Börtschök (2. v. l.), sollen alle vier Bälle am Samstag den Weg ins Wasserburger Tor finden.

Rosenheim - Am Samstag, den 13. Oktober geht’s rund im Josef-März-Stadion! Drei Topspiele in Folge bietet der SB DJK Rosenheim am Triple-Samstag und das bei prächtigster Wettervorhersage.

Das Hauptspiel des Tages vom 14. Spieltag der Landesliga Südost steigt um 14:00 Uhr zwischen dem, zuletzt durch Verletzungspech gebeutelten, Sportbund und dem TSV 1880 Wasserburg. Der TSV kann bei aktuell vier Punkten Vorsprung auf Verfolger SE Freising mit einem Auswärtssieg einen ganz großen Schritt Richtung Herbstmeisterschaft gehen. Die Mannschaft von Trainer Leo Haas wird sicher jede Menge Zuschauer ins Josef-März-Stadion locken. Für gute Stimmung ist also gesorgt.

Rosenheim will sich Motivation für die nächsten Spiele holen

Die gute Stimmung ist beim Sportbund dagegen zuletzt etwas abhanden gekommen. Nach gutem Saisonstart gab es nur vier Punkte aus den letzten sechs Spielen. Die Relegationsränge sind wieder gefährlich nahe gerückt. Ein Sieg gegen den Tabellenführer käme da gerade recht als Motivationsspritze für die kommenden Aufgaben.

Den Auftakt in den "Triple-Samstag" macht die U15 des Sportbund DJK Rosenheim, die um 12.30 Uhr die U14 des Nachwuchsleistungszentrum des SV Wacker Burghausen empfängt. Der SBR rangiert derzeit ungeschlagen auf Rang zwei der Tabelle und empfängt mit Burghausen den verlustpunktfreien Tabellenersten.

Sportbunds U19 trifft auf Deggendorf

Zum Abschluss des Tages spielt die Landesliga U19 von Coach Harry Mayr um 16 Uhr gegen die SpVgg GW Deggendorf. Die Mannschaft will hier an die Leistung vom Mittwoch anknüpfen, als man mit einem furiosen 5:2 Auswärtssieg in Geretsried sein ganzes Potential ausschöpfen konnte.

Pressemitteilung SB DJK Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare