Vorschau: SE Freising - SB DJK Rosenheim

SB DJK Rosenheim reist zum Topspiel in die Savoyer Au

Freising - Das hätte am Anfang der Saison wohl niemand erwartet, dass der Sportbund DJK Rosenheim am 13. Spieltag nach Freising nicht als krasser Außenseiter gilt, sondern zum Spitzenspiel fährt.

Wenn man aber die letzten Ergebnisse gegeneinander betrachtet, lässt sich der Stempel "Außenseiter" für den Sportbund nicht ganz von der Hand weisen. In acht Landesliga Aufeinandertreffen gelangen dem Sportbund nur zwei Unentschieden bei sechs Niederlagen. In der letzten Saison gewann der SE Freising mit 2:1 und 4:1, obwohl man in beiden Spielen beim Stand von 1:1 nach gelb-roten Karten mit einem Spieler weniger auf dem Platz stand. Mit jeweils zwei Treffern in beiden Spielen war Andreas Hohlenburger der Freisinger Matchwinner.

Mit 34 Treffern wurde Hohlenburger unangefochten Torschützenkönig der Landesliga Südost. Bereits in der Saison davor wurde er mit 28 Treffern dritter der Torschützenliste. Doch in dieser Saison stottert die Tormaschine Hohlenburger. Erst drei Tore in elf Spielen liegen deutlich unter seinem Toreschnitt. In bisher 199 Landesliga Spielen traf der Goalgetter seit der Saison 2012/13 schon 111 Mal für Freising. Aus Sicht des Sportbundes soll das 200. Jubiläumsspiel Hohlenburgers auch kein Anlass zum Feiern sein.

Freising wird wohl weiter offensiv agieren

Der Sportbund weist nach den beiden letzten Siegen in Waldkirchen und gegen den SBC Traunstein mit 30 Treffern den besten Sturm der Liga vor. Man kann also selbstbewusst die Reise zum Vorjahresvierten antreten, zumal mit Dominik Reichmacher und Raphael Krause zwei Stammkräfte, welche im letzten Spiel nicht zur Verfügung standen, wieder in den Kader rutschen.

Wie schon so oft in dieser Saison liegt der Druck also eher beim Gegner der Grün-Weißen, gelangen der Mannschaft von Trainer Alexander Plabst (51) nach dem sensationellen 6:0 beim aktuellen Tabellenführer SV Erlbach doch nur noch zwei Siege bei drei Niederlagen. Allerdings wird der ehemalige Stürmer Plabst sich kaum einigeln, sondern auch gegen den Sportbund offensiv nach vorne spielen.

Das die offensive Spielweise auch ihre Tücken hat, zeigt sich an Freisings Saisonbilanz. Wie im letzten Jahr ist die Punktausbeute auswärts besser als bei Heimspielen und der Sportbund stellt aktuell mit dem wieselflinken Marko Dukic den Toptorjäger der Landesliga Südost. Es ist auf jeden Fall angerichtet für ein Spitzenspiel unter Flutlicht.

_

Pressemitteilung SB DJK Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Kommentare