Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trotz frühem Rückstand

Torfestival in Durchgang eins - Kastl feiert klaren Sieg in Freising

Fußballplatz Symbolbild
+
Fußballplatz (Symbolbild).

Freising - Der TSV Kastl hat einen Saisonauftakt nach Maß hingelegt und einen klaren Sieg in Freising gefeiert. Trotz eines frühen Rückstands gewann der TSV am Ende mit 5:2.

Bereits nach zwei Minuten durften die Gastgeber jubeln: Sebastian Niedermayer zog vom linken Strafraumeck aus einfach mal ab und traf sehenswert ins Kreuzeck (2.). Und Niedermayer hätte nur sechs Minuten später sogar auf 2:0 stellen können, traf aus elf Metern aber nur den Pfosten (8.). Kastl brauchte ein wenig, um ins Spiel zu kommen, doch dann lief es: Einen Fehlpass im Aufbau der Gastgeber nutzte Kastl eiskalt aus und Dominik Grothe traf zum Ausgleich (19.).

Fünf Tore in Halbzeit Eins

Eine knappe halbe Stunde war gespielt, als die Gastgeber Leonhard Thiel im Strafraum ganz alleine ließen. Seine Flanke fand erneut Grothe und der traf zur Führung für Kastl (29.). Kurz vor der Halbzeit dann aber der Dämpfer: Andi Manhart zog aus 12 Metern ab und knallte die Kugel zum erneuten Ausgleich unter die Latte (44.). Das sollte es aber noch nicht gewesen sein im ersten Durchgang. Wieder nutzte Thiel eine Unordnung im Freisinger Strafraum aus und versenkte den Ball zum 3:2 im Tor.

Im zweiten Durchgang zogen die Gastgeber das Tempo wieder an und drängten auf den Ausgleich, die Defensive des TSV um Keeper Fabian Taube war aber nun nicht mehr zu überwinden. Es dauerte jedoch bis zur Schlussphase, bis Sebastian Spinner mit seinem Tor zum 4:2 für die Entscheidung sorgen konnte (81.). In der Schlussminuten ließ Sebastian Handle dann noch einmal zwei Spieler vor dem Freisinger Tor stehen und schob zum 5:2-Endstand ein.

Bereits am kommenden Dienstag hat der TSV Kastl gleich die Chance auf den nächsten Sieg, dann empfängt man den Kirchheimer SC. Der SE Freising muss am selben Abend zum SV Erlbach.

dg

Kommentare