Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erster Sieg im ersten Testspiel

„Haben ein ganz ordentliches Spiel gemacht“: Ampfing schlägt Grünthal mit 3:0

Erzielte das 2:0 vom Punkt: Alexander Riemann.
+
Erzielte das 2:0 vom Punkt: Alexander Riemann.

Fußball-Landesligist TSV Ampfing hat sein erstes Vorbereitungsspiel gewonnen: Die Mannschaft von Trainer Heiko Baumgärtner besiegte am Donnerstagabend den zwei Klassen tiefer angesiedelten FC Grünthal mit 3:0.

Ampfing- „Nach der langen Pause haben wir ein ganz ordentliches Spiel gemacht, nicht überragend, aber eben ordentlich“, konstatierte Baumgärtner zufrieden.

Toma brachte Ampfing in Führung - Riemann traf zum 2:0

Aufgrund eines Gewitters konnte die Partie gegen die Mannschaft von Trainer Christian Fleißner erst mit etwas Verspätung angepfiffen werden. „Ich war überrascht, dass trotzdem einige Zuschauer den Weg ins Stadion gefunden haben“, so Baumgärtner, der gleich in der fünften Minute die erste dicke Chance sah, als Daniel Toma an die Latte köpfte.

Nach einer weiteren dicken Möglichkeit für den rumänischen Angreifer gelang Toma in der 42. Minute nach einer Balleroberung von Endurance Ighagbon der Führungstreffer. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Alexander Riemann per Strafstoß auf 2:0, nachdem Liviu Pantea zuvor von den Beinen geholt wurde.

Baumgärtner: „Wir haben über 90 Minuten keine Torchance zugelassen“

Im zweiten Abschnitt brachte Baumgärtner sechs neue Spieler, die ein höheres Tempo als im ersten Durchgang anschlugen, den Lohn gab es bereits in der 54. Minute, als Anel Salibasic nach einer Ecke einköpfte. Dem Kapitän der Ampfinger blieb in der Folge ein weiterer Treffer verwehrt, als er nach der schönsten Kombination der Partie nur den Pfosten traf.

„Wir haben über 90 Minuten keine Torchance zugelassen, obwohl sich die Grünthaler voll reingehauen haben. Das war in Ordnung. Dass es bei uns noch einige Abstimmungsprobleme gab und in der Folge relativ viele Fehlpässe, ist nach so langer Zeit normal“, befand Baumgärtner, der darauf verweist, dass etwa Riemann seit eineinhalb Jahren kein Spiel mehr absolviert habe.

MB 

Kommentare