SV Erlbach - ASCK Simbach a. Inn 3:0

Abpfiff in Erlbach - Der SVE holt sich die ersten drei Punkte!

+
  • schließen

Erlbach - Der SV Erlbach gewinnt das Derby gegen den ASCK Simbach klar mit 3:0. Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen.

Abpfiff in Erlbach!

Im ersten Durchgang begannen die Gastgeber furios und gingen mit einer hochverdienten 2:0-Führung - nach Toren von Bruche und Deißenböck - in die Halbzeit. Nach der Pause erhöhte Deißenböck noch auf 3:0, ehe die Gäste ein wenig besser ins Spiel kamen. Gleich zweimal traf Simbachs Angreifer Jakob Nüßlein das leere Tor nicht.

Als das Spiel schon entschieden war, prallten zwei Simbacher Spieler mit den Köpfen aneinander, beide mussten das Spielfeld verlassen und vom verständigten Rettungsdienst versorgt werden. Gute Besserung an beide Spieler!

Ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Der Live-Ticker zum Nachlesen

90. Und jetzt pfeift der Schiedsrichter ab. Der SV Erlbach gewinnt souverän gegen den ASCK Simbach!

86. Beide Beteiligte, Michael Spielbauer und Philipp Karpfhammer können das Spielfeld selbstständig verlassen. Bei Spielbauer ist eine blutige Nase zu erkennen, Karpfhammer trägt einen Verband um den Kopf, sowie eine Kopfstütze.

84. Nach der Chance von Maier bleiben zwei Simbacher nach einem Zusammenprall liegen, das sieht gar nicht gut aus. Mittlerweile musste sogar der Krankenwagen gerufen werden.

81. Und Maier hat auch gleich die Riesengelegenheit zum vierten Treffer! Auf einmal bricht der Stürmer durch die Abwehrreihe durch und läuft alleine auf Taube zu. Maier legt sich den Ball aber zu weit vor und somit kann der Gästekeeper den Ball klären.

79. Spielerwechsel beim SV Erlbach. Für Matthias Galler kommt jetzt Hannes Maier.

77. Das Spiel ist jetzt sehr zäh geworden, viel passiert nicht mehr. Erlbach hat sich mittlerweile wieder gefangen und lässt keine Chancen mehr der Gäste zu. Angesichts der komfortablen Führung spielen die Gastgeber jetzt auch nicht mehr unbedingt auf das nächste Tor.

71. Beide Mannschaften wechseln jetzt. Bei den Gästen verlässt Heiko Schwarz das Feld, für ihn spielt jetzt Christoph Damböck. Außerdem holt sich Erlbachs Bruche seinen verdienten Applaus ab, er wird von Christoph Riedl ersetzt.

67. Spielerwechsel beim ASCK Simbach. Aus dem Spiel geht Jakob Nüßlein, für ihn kommt Christoph Huber.

65. Simbach nutzt die Nachlässigkeiten des SV Erlbach noch nicht. Die Gastgeber müssen trotzdem aufpassen, dass sie sich hier nicht noch ein unnötiges Gegentor fangen.

61. Spielerwechsel beim SV Erlbach. Aus dem Spiel geht Timm Schwedes, für ihn spielt nun Emanuel Spielbauer.

59. Und die nächste Chance für die Gäste! Erlbach ruht sich jetzt etwas zu sehr auf dem komfortable Vorsprung aus. Einen eigentlich harmlosen Schuss aus 16 Metern lässt SVE-Keeper Klaus Malec nach vorne abprallen, wieder steht Nüßlein dadurch alleine vor dem leeren Tor, diesmal schießt er Zentimeter rechts vorbei!

53. Und aus dem Nichts die Riesenchance für Simbach! Eine Flanke von links wird zu Jakob Nüßlein verlängert, der den Ball aus fünf Metern nur noch ins leere Tor schieben muss. Zum Glück für den SVE haut er die Kugel über das Tor.

47. Toooooooor für Erlbach! Und weiter geht's mit dem tollen Angriffsfußball der Erlbacher! Eine Flanke von Marco Bruche von links findet Deißenböck in der Mitte, der muss den Ball nur noch über die Linie köpfen.

46. Weiter geht's! Der Unparteiische hat den zweiten Durchgang freigegeben.

Halbzeit in Erlbach!

Was für eine Leistung der Hausherren im ersten Durchgang! Erlbach schnürt die Gäste aus Simbach regelrecht ein und lässt diese nicht aus der eigenen Hälfte kommen. Folgerichtig führt der SVE nach Toren von Marco Bruche und Thomas Deißenböck klar mit 2:0.

45. Jetzt ist Halbzeit! Schiedsrichter Florian Böhm bittet beide Teams zum Pausentee.

41. Erlbach kommt weiterhin oft in den Strafraum der Gäste, kommt aber dort nicht zum Abschluss.

35. Nach einem Zweikampf mit einem Simbacher bleibt Bruche lange auf dem Boden liegen und muss behandelt werden. Es gibt Freistoß für den SVE, allerdings herrscht über diese Entscheidung Verwunderung im Stadion, es sah deutlich nach einem Foul von Bruche aus.

31. Die erste gelbe Karte sieht jetzt Simbachs Florian Straßer nach einem harten Foul.

28. Toooooooor für Erlbach! Simbach kommt einfach nicht hintenraus. Am Sechzehnerrand wird Thomas Deißenböck freigespielt, der hat keine Probleme damit, den Ball im Tor unterzubringen. Allerings sah da Simbachs Torwart Fabian Taube wieder nicht gut aus.

21. Simbach sieht hier bisher noch überhaupt kein Land. Erbach startet Angriff für Angriff und kommt fast jedesmal gefährlich in den Strafraum. Die Gäste hatten noch überhaupt keine nennenswerte Aktion.

17. Die nächste Chance für Erlbach! Wieder ist Bonimeier nach einem Freistoß frei vor dem Tor, doch sein Kopfball geht knapp über das Tor.

12. Toooooooor für Erlbach! Der unglaubliche Druck der Erlbacher macht sich bezahlt. Nach einem Einwurf steht Marc Bruche mutterseelenalleine im Strafraum. Er dreht sich um die eigene Achse und schließt aufs kurze Eck ab. Dem Torwart rutscht der Ball noch unter der Hand durch und geht ins Netz! Der war nicht unhaltbar...

8. Die nächsten Chancen zur Führung! Bernd Eimannsberger kommt im Strafraum an den Ball und legt auf Timm Schwedes, der trifft den Ball aber nicht. Kurz darauf schießt Eimannsberger den Ball aus ca. 15 Metern über das Tor.

7. Viele Aufreger gab es bisher in den ersten Minuten. Die Simbacher spielen sehr hart und sind dann mit den Foulpfiffen des Schiedsrichters nicht immer einverstanden.

4. Tor für Erlbach! Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kommt Harald Bonimeier im Strafraum zum Kopfball und drückt den Ball über die Linie! Der Jubel hält aber nicht lange, Schiedsrichter Florian Böhm hat auf Foul entschieden. Die Entscheidung war wohl richtig.

1. Spielminute: Anpfiff! Nach dem symbolischen Anstoß beider Bürgermeister läuft das Eröffnungsspiel.

18.45 Uhr: Ein buntes Rahmenprogramm begleitet die Landesligaeröffnung. Gerade wurden die 18 Landesligamannschaften vorgestellt.

SV Erlbach-Coach Jens Kern schickt folgende Elf ins Rennen:

22 Klaus Malec (T)

4 Harald Bonimeier (C)

5 Peter Schreiner

6 Leon Schwarzmeier

7 Marco Bruche

8 Thomas Deißenböck

9 Matthias Galler

10 Bernd Eimannsberger

13 Franz Holzner

20 Timm Schwedes

21 Johannes Penkner

Die Gäste aus Simbach spielen mit folgender Aufstellung:

1 Fabian Taube (T)

7 Kevin Grobauer

9 Benjamin Schlettwanger

10 Michael Spielbauer

17 Florian Straßer (C)

20 Jakob Nüßlein

21 Heiko Schwarz

23 Haris Sistek

25 Fabian Hofbauer

33 Philipp Karpfhammer

37 Adis Sistek

Der Vorbericht

Nach einem straffen Testspielprogramm mit drei Siegen und einer Niederlage, sowie zwei Siegen im Toto-Pokal - unter anderem gegen den Bayernligisten SV Kirchanschöring - geht es nun endlich wieder los für den SV Erlbach. Gegner im Eröffnungsspiel in der Landesliga Südost ist der Meister der letztjährigen Bezirksliga Niederbayern West, der ASCK Simbach a. Inn.

Buntes Rahmenprogramm ab 17.45 Uhr

Und die Gastgeber haben sich was besonders einfallen lassen für den großen Tag. Bereits um 17.45 Uhr (Wir berichten live von vor Ort!) werden die Ehrengäste vor Ort begrüßt. Zu Gast werden unter anderem die beiden Bürgermeister der aufeinandertreffenden Städte sein, sowie je ein Vertreter jedes Landesligisten.

Anschließend werden die Landesligavereine vorgestellt, für die Show vor dem Anpfiff stehen Einlaufkinder bereit. Stadionsprecher Thomas Wagner wird in der Halbzeit Interviews durchführen, nach Abpfiff findet auf dem Sportgelände eine Pressekonferenz statt.

"Werden den Gegner auf keinen Fall unterschätzen"

Der SVE will die kommende Saison deutlich besser abschließen als die vergangene. "Eine Prognose aufgrund der Vorbereitung ist immer schwierig, aber wir wollen eine ruhige Saison spielen und vielleicht zu den Überraschungsmannschaften gehören", so Trainer Jens Kern. Und Co-Trainer Hans Grabmeier fügt hinzu: "Wenn wir zur Winterpause 10 Punkte Abstand zum Abstiegsplatz haben, können wir sehr zufrieden sein."

Beide Trainer erwarten mit dem ASCK Simbach einen sehr zähen Gegner. "Gerade die Aufsteiger sind zu Beginn der Saison besonders gefährlich, Simbach kommt mit viel Euphorie zu uns und wird ein harter Brocken", so Grabmeiers Einschätzung zum kommenden Gegner. Kern sieht sich zudem sehr zuversichtlich: "Wir wissen was uns erwartet und werden den Gegner auf keinen Fall unterschätzen."

Für Spannung ist gesorgt im ersten Spiel der neuen Landesligasaison, wir berichten am Donnerstagabend live von vor Ort!

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare