PM: FC Töging - SBC Traunstein 

Sieben Tore! Irre zweite Hälfte zwischen Töging und Traunstein 

+
Traf beim irren 4:3 für den FCT: Vitaly Blinov.

Töging - Am 30. Spieltag der Landesliga Südost konnte der FC Töging jegliche theoretischen Restzweifel beseitigen und mit einem 4:3 Sieg gegen Chiemgau Traunstein den direkten Klassenerhalt perfekt machen.

Die Gastgeber waren zu Beginn besser im Spiel und hatten auch die erste Möglichkeit. Marc Richter im Traunsteiner Tor konnte einen Versuch von Christoph Steinleitner stark parieren (4.). In der 11. Minute hatte der Gast unverhofft die Führung auf dem Fuß: Maximilian Probst fing einen Querpass ab und stand frei vor Stefan Leipholz, der Töginger Keeper war allerdings zur Stelle. Birol Karatepe sorgte für die kurioseste Szene des Tages. Töging bekam einen Freistoß in der eigenen Hälfte, kurz hinter der Mittellinie zugesprochen. Karatepe sah, dass Richter weit vor seinem Tor stand und er versuchte es direkt. Sein Schuss klatschte unter erstaunten Gesichtern an die Latte, Riesenglück für Traunstein (21.). 

Im ersten Durchgang passierte nicht mehr viel, beide Teams tasteten sich ab. Dafür entwickelte sich die zweite Hälfte zu einem offenen Schlagabtausch. Bereits kurz nach Wiederanpfiff ging Töging in Führung, einen Freistoß von Vitaly Blinov ließ Richter durchrutschen (47.). Wenige Minuten später stand es schon 2:0. Markus Leipholz flankte in den Strafraum, Karatepe legte quer und Martin Stefcak musste nur noch einschieben (51.). 

Plötzlich kamen die Gäste zurück und erzielten den Anschluss. Yunus Karayün trat einen Freistoß Richtung Elfmeterpunkt und der eingewechselte Goran Divkovic köpfte unhaltbar ein (53.). In der 59. Minute musste die Heimelf gar den Ausgleich hinnehmen. Hannes Kraus schlug einen weiten Ball auf Probst, der aus der Drehung artistisch und sehenswert ins lange Eck traf. Töging ließ sich davon nicht beirren und startete eine erneute Offensivwelle. Stefcak schickte Michael Koppermüller steil, der legte im vor dem Tor quer und Helmut Baumgartner hätte nur einschieben müssen - doch Keeper Richter bekam irgendwie seine Hand an den Ball (63.). 

Der Führungstreffer fiel in der 79. Minute. Eine Flanke von Andreas Bobenstetter verwandelte Baumgartner zum 3:2. Fünf Minuten später erhöhte Töging auf 4:2. Christoph Baumann spielte einen Steilpass auf Koppermüller, der auf Mesic quer legte. Der eingewechselte Mittelfeldspieler ließ zwei Verteidiger stehen und schob überlegt ein (84.). Danach wäre Töging beinahe erneut gefährlich geworden. Doch Richter parierte den Freistoß von Karatepe stark (86.). Ein Ende war dennoch nicht in Sicht, eine Flanke von Kraus köpfte erneut Divkovic ein - nur noch 4:3 (87.). 

Die Heimelf wollte den Sieg unbedingt und Steinleitner bediente Markus Leipholz, doch er vergab halb links vor dem Tor (89.). Danach war Schluss, Töging gewann und sicherte sich somit den Klassenerhalt. Traunstein dagegen rutscht in der Tabelle einen Platz nach unten und muss sich so langsam auf die Relegation einstellen. Das analysierte Gästetrainer Karayün auch so: „Am Ende ein verdienter Sieg für Töging. Wir müssen jetzt weiter machen und Punkte sammeln, es hilft ja nicht, wenn wir uns schon mit der Relegation abgefunden haben.“ 

Heimtrainer Mario Reichenberger war sichtlich glücklich: „Ich bin stolz auf die Jungs, sie sind nach dem 2:2 zurück gekommen und auch Rückschläge wie gegen Freising sind gleich vergessen. Wir wollen jeden Spieler in den nächsten Wochen verbessern.“ Auf die Nachfrage ob der Kader im kommenden Jahr zusammenbleibe antwortete Reichenberger: „Im Großen und Ganzen ja, darauf können wir gut aufbauen!“ Kommende Woche geht es für die Töginger nach Rosenheim, die auch noch gegen die Relegation kämpfen. F

C Töging: S. Leipholz - Hefter (70. Ziegler), Karatepe, Blinov - Ganghofer (46. Baumann), M. Leipholz, Bobenstetter, Steinleitner, Koppermüller - Baumgartner, Stefcak (68. Mesic) 

SB Traunstein: Richter - Kraus, Sandner, Köberich, Daniel (80. Fenninger) - Hrdlicka (46. Divkovic), Mayer, Karayün, Matz - Opara, Probst 

Tore: 1:0 Blinov (48.); 2:0 Stefcak (51.); 2:1 Divkovic (53.); 2:2 Probst (57.); 3:2 Baumgartner (79.); 4:2 Mesic (84.); 4:3 Divkovic (87.) Zuschauer: 215 

SR: Simon Konrad (Adelzhausen)

_

Pressemitteilung FC Töging 

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Kommentare