Auswärtsspiel gegen Freising

Torwart-Tor in der 90+3: SBC Traunstein kassiert späten Ausgleich

Spieler des SB Chiemgau Traunstein
+
Der SBC Traunstein bleibt auch im dritten Spiel in Folge ungeschlagen

Traunstein - Lange sah es für den SBC Traunstein nach einem Auswärtssieg aus, doch in der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte Freisings Torwart Negele sensationell der Ausgleich. Durch das Remis bleibt die Elf von Rainer Elfinger weiter Dritter in der Landesliga Südost.

Der SB Chiemgau Traunstein bleibt auch im dritten Spiel in Folge ungeschlagen. Nach dem 2:1-Auswärtserfolg in Erlbach am vergangenen Dienstag, folgte am Samstag ein 1:1-Unentschieden gegen die SE Freising. Lange führte der SBC, doch drei Minuten vor dem Ende gelang Freisings Keeper der Ausgleich.

Weixler bringt den SBC in Führung

Die Mannschaft von Rainer Elfinger ging in der 34. Minute in Führung. Kurt Weixler setzt sich im Strafraum gegen drei Abwehrspieler durch und trifft zum 1:0. Die SE hatte durch Bittner die Chance in der 42. Minute zum Ausgleich. Der SBC ließ kurz vor der Pause eine gute Möglichkeit liegen, als Weixler seinen Kopfball aus fünf Metern nicht im Tor unterbrachte. So gingen die Traunsteiner mit einer knappen 1:0-Führung in die Pause.

Torwart-Tor in der 93. Minute beschert Freising den Ausgleich

In der 52. Minute vergab der SBC erneut eine Großchance auf das 2:0 und so drängte der Gastgeber in der Folge auf den Ausgleich, doch der SBC konnte lange die Null halten. In der dritten Minute der Nachspielzeit gelang den Freisingern allerdings der viel umjubelte Ausgleich. Der mit nach vorne geeilte Torwart Patrick Negele traf sensationell zum 1:1.

Damit bleibt der SBC Traunstein Tabellendritter in der Landesliga Südost und mischt, trotz des Umbruchs im Sommer, im Aufstiegskampf mit. Am kommenden Samstag empfangen die Traunsteiner den FC Sturm Hauzenberg. Anpfiff im Jakob Schaumeier Sportpark ist um 18.30 Uhr.

ma

Kommentare