Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutliche Niederlage beim Aufstiegsfavoriten

Auftakt verpatzt! SB Chiemgau Traunstein verliert klar in Karlsfeld

. Fußballschuhe der Marke „Adidas“ stehen am Spielfeldrand.
+
Fußball (Symbolbild)

Karlsfeld - Der SB Chiemgau Traunstein hat den Auftakt in die neue Landesligasaison verpatzt. Auswärts beim Aufstiegsfavoriten Eintracht Karlsfeld verlor man deutlich mit 0:3.

Das Spiel musste mit 30 Minuten Verspätung angepfiffen werden, weil die Spieler des SBC Traunstein lange im Stau standen. Nach dem Anpfiff passierte dann erst einmal wenig nennenswertes, nach knapp 20 Minuten zielte Karlsfelds Robert Zott ein wenig zu hoch und schoss über das Tor. Jonas Eicher hatte nach einer halben Stunde eine gute Chance, als er es frech per Heber versuchte, doch SBC-Keeper Marko Kao war auf dem Posten und konnte das Tor verhindern.

Kurz darauf war es dann aber doch so weit, Dominik Schäffer traf nach einer starken Einzelleistung zur 1:0-Führung für die Hausherren (32.). Bis zur Halbzeit blieb es bei dem Ergebnis, von den Gästen sah man wenig Offensivaktionen.

Die Vorentscheidung gab es ein paar Minuten nach der Pause, eine schöne Kombination der Gastgeber endete bei Michael Dietl und der traf zum 2:0 (49.). Traunstein musste jetzt mehr machen und wurde auch offensiver, die größte Chance hatte Mike Opara eine Viertelstunde vor Schluss, sein Schuss wurde aber auf der Linie geklärt. In der Nachspielzeit traf Pascal Sattelberger dann zum 3:0-Endstand (90.+4).

Viel zeit zum Verdauen der Niederlage bleibt nicht, bereits am Dienstag, 27. Juli, muss der SBC Traunstein das nächste Mal ran. Zu Gast im Jakob Schaumaier Sportpark ist dann die SpVgg Landshut. Karlsfeld gastiert - ebenfalls am Dienstag - beim FC Spfr. Schwaig.

dg

Kommentare