Ein ganzer wichtiger Heimsieg für den TSV

Spannend bis zum Schluss: Kastl gewinnt Sechs-Punkte-Spiel gegen Kirchheimer SC

Nichts war es mit dem wichtigen Sieg für den TSV kastl gegen Holzkirchen.
+
Der TSV Kastl steht vor einem wichtigen Spiel gegen den Kirchheimer SC.

Kastl - Einen ganz wichtigen Heimsieg feiert der TSV Kastl am Freitagabend gegen den Kirchheimer SC. Mit 3:2-gewann der TSV das erste von zwei Sechs-Punkte-Spielen und darf weiter auf den Klassenerhalt hoffen.

Update, 21.30 Uhr:

Der TSV Kastl holt im Sechs-Punkte-Spiel gegen den Kirchheimer SC drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga Südost. Zunächst ging der Gast in Führung, doch dem TSV gelang es die Partie noch zu drehen. Am Ende gewann die Mannschaft von Trainer Jürgen Gal mit 3:2.

In der ersten Halbzeit hatte Kastl seine Chancen, doch in der 31. Minute ging der Schuss von Pagler am Tor vorbei. Die dickste Möglichkeit hatte die Gal-Elf in der 41. Minute, als Sebastian Spinners Schuss von Gästekeeper Markus Magdolen noch mit den Fingerspitzen geklärt werden konnte.

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gingen die Gäste aus Kirchheim mit 1:0 in Führung. Nach einer Flanke stand Noel Pfeiffer mutterseelenallein im Strafraum und überwand Kastls Keeper Fabian Taube. Doch die Antwort des Gastgebers ließ nicht lange auf sich warten. Nur zwei Minute später glich Kastl durch Martin Göppinger aus. So ging es mit einem 1:1 in die Kabine.

Sechs Minuten nach Wiederanpfiff drehte der TSV Kastl durch Dominik Grothe das Spiel und ging mit 2:1 in Führung. Göppinger steckte dabei super auf Grothe durch und der ließ sich diese Chance nicht nehmen. Danach hatte Kastl weitere Chancen, um die Führung auszubauen. In der 66. Minute war es dann soweit. Sebastian Spinner nahm einem Kirchheimer Abwehrspieler den Ball ab und schob allein vorm Gäste-Keeper aus spitzen Winkel ein.

Der Kirchheimer SC warf in der Folge noch einmal alles nach vorne und kam in der 91. Minute noch einmal auf 2:3 heran. Martin Younan machte mit seinem Anschlusstreffer die Partie noch einmal richtig spannend. Doch am Ende blieb es beim 3:2. Am kommenden Dienstag steht für Kastl gegen Ampfing das nächste wichtige Spiel gegen einen direkten Konkurrenten an.

Vorbericht

Das Ziel des TSV Kastl bleibt nach wie vor der Klassenerhalt, mit einem Sieg gegen den Kirchheimer SC können die Männer von Trainer Jürgen Gal einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung machen. Die Gäste stehen mit nur fünf Punkten mehr auf dem zehnten Tabellenplatz, auch für den KSC geht es in diesem Spiel also um einiges.

Nächstes Kellerduell am Dienstag gegen Ampfing

Wir müssen von Beginn an da sein und die individuellen Fehler abstellen. Wir müssen über 90. Minuten eine konzentrierte Leistung bringen. Vorne können wir immer wieder durch unser gutes Umschaltspiel gefährlich werden“, sagt Jürgen Gal gegenüber beinschuss.de im Hinblick auf das kommende Spiel.

Der Kirchheimer SC selbst ist mittlerweile seit fünf Spielen ohne Sieg, zuletzt verlor man mit 0:2 gegen den VfB Hallbergmoos. Auch der TSV Kastl musste vergangene Woche eine Niederlage hinnehmen, gegen den TuS Holzkichen verlor man denkbar knapp mit 2:3. Ein Sieg wäre für Kastl also immens wichtig, vor allem, da am Dienstag schon das nächste Kellerduell ansteht. Dann kommt es zum Derby gegen den TSV Ampfing, der aktuell nur 4 Punkte hinter Kastl steht.

dg

Kommentare