Der 29-Jährige verlässt Buchbach nach sechs Jahren

Töging gelingt Transfercoup: Walleth wechselt im Sommer zum Landesligisten

Nach sechs Jahren ist für Patrick Walleth aus beruflichen Gründen in Buchbach Schluss.
+
Nach sechs Jahren ist für Patrick Walleth aus beruflichen Gründen in Buchbach Schluss. Er wechselt im Sommer zum Landesligisten FC Töging

Dem FC Töging ist ein Transfercoup gelungen. Nach sechs Jahren und 123 Spielen verlässt Patrick Walleth berufsbedingt den TSV Buchbach und wird ab Sommer für den Landesligisten auflaufen. „Wir freuen uns sehr, dass sich Patrick für unseren FCT entschieden hat“, teilt der Landesligist mit.

Töging - Nach sechs Jahren verlässt Patrick Walleth im Sommer den TSV Buchbach. Das berichtet beinschuss.de bereits Anfang Februar. „Ich möchte mich beruflich noch weiterentwickeln und deswegen kann ich Buchbach nicht mehr in der Qualität zur Verfügung stehen, die ich von mir erwarte und die ich auch dem Verein schulde. Niveau und Aufwand in der Regionalliga sind ja schließlich nicht zu unterschätzen“, sagte der 29-Jährige über die Gründe seiner Entscheidung.

Der gebürtige Nürnberger war auch für den SV Wacker Burghausen und den FC Ingolstadt aktiv

Doch ganz aufhören wird der Mittelfeldspieler nicht und nun ist klar, wohin Walleth nach dieser Saison wechseln wird. Er schließt sich dem FC Töging an, dem Landesligisten gelang damit ein richtiger Transfercoup „Wir freuen uns sehr, dass sich Patrick für unseren FCT entschieden hat“, teilt der Landesligist mit.

Walleth spielte in der Jugend des 1. FC Nürnberg und des SSV Jahn Regensburg. Anschließend wechselte er zum FC Ingolstadt, wo er in der zweiten Mannschaft spielte. 2014 ging es für ihn weiter zum SV Wacker Burghausen und nach nur einem Jahr schloss er sich dem TSV Buchbach an.

230 Spiele absolvierte Walleth in der Regionalliga Bayern

123 Mal ist der 29-Jährige in den sechs Jahren für die Rot-Weißen aufgelaufen, insgesamt stehen für den defensiven Mittelfeldspieler ganze 230 Regionalligaspiele zu Buche. „Er war ein extrem wichtiger Spieler für uns. Einer, der sich für keinen Meter zu schade war, der mit extremer Laufarbeit immer alles reingeworfen hat“, adelt Buchbachs Sportlicher Leiter Anton Bobenstetter den gebürtigen Nürnberger. Ab Sommer soll der 29-Jährige diese Qualitäten beim FC Töging einbringen.

ma

Kommentare