Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung

Trotz 70 Minuten in Unterzahl: Bruckmühl gewinnt gegen SBC Traunstein

Maxi Gürtler musste bereits in der 24. Minute verletzungsbedingt vom Feld
.
+
Brachte den SV Bruckmühl nach vier Minuten in Führung: Maxi Gürtler.

In einer rassigen, aber nie unfair geführten Landesligapartie entführte der Aufsteiger SV Bruckmühl mit einem 1:3 Auswärtssieg drei wichtige Punkte beim SBC Traunstein. 

Traunstein - Der Sieg um die Mannschaft von Trainer Maik Blankenhorn ist definitiv einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken, kämpfte man in der herrlichen Fußballarena zu Traunstein vor voller Tribüne und prächtiger Fußballatmosphäre fast 70 Minuten in Unterzahl. 

SVB Keeper Markus Stiglmeir erwischte einen starken Tag

Aber von vorne: Der Gast aus Bruckmühl kam wie auch eine Woche zuvor gegen Freising perfekt ins Spiel und Goalgetter Maxi Gürtler brachte die Mangfalltaler bereits nach drei Minuten mit 1:0 in Führung. Doch schon in der 35. Minute musste SVB Mittelfeldakteur Luca Piga mit gelb-rot die Segel streichen. Ab diesem Zeitpunkt war allen aus dem Bruckmühler Lager klar, dass dies ein  sehr harter Flutlicht-Fight werden wird, der alles abverlangt, will man etwas zählbares mit nach Hause nehmen. 

Die numerische Überlegenheit machte sich von Minute zu Minute bemerkbarer und es entstanden für Traunstein zum Teil hochkarätige Chancen, die zum einen mit etwas Fortune, Glück des Tüchtigen und einem überragend aufgelegten SVB Keeper Markus Stiglmeir vereitelt wurden. Kurz vor dem Pausenpfiff war es jedoch so weit und der SBCT glich verdient aus. 

In der zweiten Halbzeit brauchte man noch einmal Stiglmeir, um im Spiel zu bleiben. Dennoch hatte man nie das das Gefühl, dass Traunstein mit einem Mann mehr die Gäste nun an die Wand spielt. Im Gegenteil. Bruckmühl verteidigte geschickt und geschlossen, ließ keine gefährlichen Szenen zu und agierte dennoch mutig. 

Andi Wechselberger machte den Deckel drauf

Und das wurde belohnt: Ein perfekt zu Ende gespielter Konter brachte den SVB auf die Siegerstraße. Über eine dreifach Kombination und einem feinen Steckpass durch die Traunsteiner Abwehrkette landete der Ball beim durchgelaufenen Patrick Kunze, der souveränen zum viel umjubelten 2:1 ins lange Eck am Keeper vorbeischob. 

Natürlich wurde der Druck durch Traunstein größer, aber ein erneuter Konter über den eingewechselten Andi Wechselberger besiegelte die Bruckmühler Glückseligkeit. Alles in allem ein absolut verdienter Auswärtssieg aufgrund einer kämpferisch geschlossenen Teamleistung. Viel Verschnaufpause bleibt den Bruckmühlern nicht, da es bereits in die nächste „englische Woche“ hineingeht. Am kommenden Dienstag empfängt man dabei den Kirchheimer SC um 19:30 Uhr im Mangfallstadion.

Aufstellung SV Bruckmühl: Markus Stiglmeir, Patrick Kunze, Stefan Scherhag, Thomas Mühlhamer, Christoph Bott, Maximilian Biegel, Gerhard Stannek, Luca Piga, Sebastian Marx, Maximilian Gürtler, Michele Cosentino.

Tore: 0:1  Maximilian Gürtler (4.), 1:1 Patrick Petzka (45+1.), 1:2 Patrick Kunze (71.), 1:3 Andreas Wechselberger (87.)

Besonderheiten: 40. Minute gelb/rot für Luca Piga

PM SV Bruckmühl

Kommentare