Lastminute-Sieg für Erlbach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das Match zwischen dem SV Erlbach und den Kirchheimern begann, wie es die Zuschauer erwartet hatten - mit überlegenen Hausherren die eine frühe Entscheidung anstrebten. Einen Freistoß, getreten von Ronald Schmidt, verlängerte Johannes Maier mit dem Kopf unhaltbar zur 1:0-Führung für die Hausherren (32.). Einen erneuten Freistoß, diesmal getreten von Christoph Riedl, versenkte Michael Schreiner aus kurzer Distanz mit dem Kopf zum 2:0 (37.). Die Freude war aber nur von kurzer Dauer, denn die Gäste wurden außerhalb des Strafraums nicht energisch genug gestört und die daraus folgende Flanke köpfte Sebastian Schimschal ungehindert zum 2:1-Anschlusstreffer ins Netz (38.). Die zweite Spielhälfte begann erneut mit überlegenen Hausherren, die wiederum auf eine frühe Entscheidung drängten. Gästetormann Kitel lenkte einen Ball von Waldher mit den Fingerspitzen um den Pfosten (47.). Als ein Akteur der Hausherren einen Fehlpass fabrizierte zog Georg Münch kurz nach der Mittellinie sofort ab und, zum Entsetzen aller, landete der Ball unhaltbar über Klaus Malec hinweg zum 2:2-Ausgleichstreffer im Torwinkel (52.). Die Spieler des SV Erlbach nahmen das Heft aber jetzt wieder in die Hand. Die größte Chance zum Führungstreffer vereitelte wiederum Kitel als er gegen Waldher mit tollem Einsatz rettete (80.). Die Zuschauer trieben die Heimmannschaft frenetisch immer wieder nach vorne, aber es schien so als würde an diesem Tag einfach nichts mehr gelingen. Als die Nachspielzeit schon angedeutet wurde tankte sich Daniel Adam noch einmal durch, flankte in den Strafraum, wo Johannes Maier den Ball sehenswert mit dem Kopf zum 3:2-Endstand ins Tor wuchtete. (bok/spe)

 

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare