SV Erlbach - Sportbund Rosenheim 4:1

Ticker: Erlbach gewinnt gegen Sportbund Rosenheim und springt auf Platz zwei!

Tor für Erlbach.
+
Tor für Erlbach.

Erlbach - Am Ende war das Ergenis deutlich. Der SV Erlbach gewinnt das Heimspiel gegen den Sportbund Rosenheim mit 4:1. Damit übernimmt die Lechner-Elf vorübergehend den zweiten Tabellenplatz, für den SB wird die Luft im Abstiegskampf dünner.

Fazit: Die erste Halbzeit war weitgehend ausgeglichen. Der Sportbund setzte die Erlbacher Abwehr früh unter Druck und zwang sie so zu Fehlern. Dadurch kam die Mandl-Elf zu Chance, diese waren aber nicht zwingend genug. Der SVE nutzte dann seine erste richtige Chance. Maier setzte sich klasse gegen zwei Abwehrspieler durch und verwandelte zum 1:0. So ging es auch in die Pause.

Der zweite Durchgang gehörte von Beginn an dem Gastgeber, doch sie ließen wie in den vergangenen Spielen gute Möglichkeiten liegen. Doch dann kam ein Doppelschlag in der 64. und 65. Minute. Erst traf Bonimeier per Kopf, dann Maier und es stand plötzlich 3:1 für den SVE. Zwar kam der Sportbund durch den Treffer von Seban noch einmal heran, doch Abel machte in der 81. Minute den Deckel drauf.

Unter dem Strich ein verdiente Sieg des SV Erlbach. Durch den Sieg des TSV Kastl gegen den Kirchheimer SC am Freitagabend wird die Luft für den Sportbund im Tabellenkeller richtig dünn.

Live-Ticker

Aufstellung SV Erlbach: K. Malec - A. Fischer - H. Bonimeier - L. Schwarzmeier - L. Lechner - B. Eimannsberger - J. Maier - M. Sammereier - D. Lobendank - S. Hager - W. Hahn. Trainer: L. Lechner

Aufstellung Sportbund Rosenheim: J. Deckert - L. Ugolini - M. Kuchler - S. Kolb - D. Brich - M. Kerschbaum - F. Eminoglu - L. Jesse - G. Hanslmayer - M. Dukic - M. Oberberger. Trainer: Harry Mandl

90. Minute: Schlusspfiff! Der SV Erlbach gewinnt gegen den Sportbund Rosenheim am Ende verdient mit 4:1.

89. Minute: Der Sportbund Rosenheim zeigte vor allem in der ersten Hälfte eine couragierte Leistung. Doch es scheint so, als ob dem jungen Team in der zweiten Hälfte die Kraft ausging. Nach vorne ging nicht mehr viel und hinten bekamen sie Probleme.

88. Minute: Es laufen die letzten Minuten! Die Entscheidung ist hier längst gefallen. Der SV Erlbach wird hier als Sieger vom Platz gehen.

87. Minute: Jetzt hat der Sportbund Glück, weil der eingewechselte Johannes Penkner per Kopf nur die Latte trifft.

84. Minute: Abel hat die Möglichkeit seinen zweiten Treffer zu erzielen. Aus 35 Metern läuft er auf Das Rosenheimer Tor zu, wird aber kurz vor seinem Abschluss noch leicht gestört und der Ball geht am Tor vorbei.

82. Minute: Das wird die Entscheidung gewesen sein. Der SV Erlbach kommt auf der rechten Seite durch. Maier nimmt den Kopf hoch und sieht den eingewechselten Abel am zweiten Pfosten. Der steht vollkommen frei und drückt den Ball problemlos zum 4:1 über die Linie.

81. Minute: Tor für den SV Erlbach! Torschütze Marc Abel!

78. Minute: Der SV Erlbach und seine Chancenverwertung. Wieder verpassen sie den richtigen Moment um abzuschließen. So bleibt das hier weiterhin eine offene Partie!

77. Minute: Erlbach hat gewechselt. Marc Abel ist für Lobendank neu im Spiel.

75. Minute: Erlbach hat die Chance hier alles klar zu machen. Maier bedient Hahn perfekt, der in den Strafraum eindringt. Dort lässt er einen Abwehrspieler stehen, verpasst aber den Moment des Abschlusses und die Rosenheimer klären die Situation. Wenn sich das nicht noch rächt.

72. Minute: Ein Tor aus dem Nichts, denn die letzten Minute gehörten klar dem SV Erlbach. Doch plötzlich kommt kurz zuvor eingewechselte Seban zum Abschluss und erzielt den 1:3 Anschlusstreffer. Gelingt den Rosenheimern hier noch das Comeback?

71. Minute: Tor für den SB Rosenheim! Torschütze Moritz Seban.

69. Minute: Der Sportbund scheint nun gebrochen zu sein. Nach einer Ecke kommt Hahn am zweiten Pfosten frei zum Kopfball. Der Ball kann gerade noch so geklärt werden. Das 3:0 scheint die Entscheidung gewesen zu sein.

66. Minute: Was für ein Doppelschlag des SV Erlbach. Erst kommt eine Freistoßflanke in den Strafraum, die Deckert nicht entscheidend klärt und Bonimeier steht goldrichtig. Aus fünf Metern hat er kein Problem den Ball zum 2:0 einzuköpfen. Während die Tormusik im Raiffeisen Sportpark noch läuft, erhöht Erlbach auf 3:0. Nach einem feinen Zuspiel läuft Meier allein auf den SB-Keeper zu und schiebt den Ball durch die Beine von Deckert über die Linie.

65. Minute: Tor für den SV Erlbach! Torschütze Johannes Maier!

64. Minute: Tor für den SV Erlbach. Torschütze Harald Bonimeier.

62. Minute: Es bleibt dabei. Der Sportbund versucht alles, wirft sich in die Zweikämpfe, doch vorne sind sie zu ungefährlich. Zudem bekommen sie im zweiten Durchgang die Bälle nicht mehr richtig aus der Defensive.

60. Minute: Sportbund wechselt zum ersten Mal. Jesse verlässt den Platz, Alexander Lallinger ist neu in der Partie.

59. Minute: Der anschließende Freistoß kommt gut in die Mitte, Maier steht frei, zieht aber den Kopf ein. So geht der Ball ins aus.

58. Minute: Nach einem zu harten Einsteigen im Mittelfeld sieht Brich die gelbe Karte.

55. Minute: Der SVE hat die Chance auf das 2:0. Hager setzt sich am linken Flügel klasse durch, zieht in die Mitte und schließt ab. Deckert kann den Ball nur zur Seite wehren, wo Maier völlig frei steht, aber den Ball nicht trifft. Danach hat Hahn nochmal eine Chance, doch er verfehlt das Tor.

53. Minute: Erster Abschluss von Rosenheim im zweiten Durchgang. Doch der Schuss von Dukic hatte zu wenig Dampf und ist kein Problem für Malec.

52. Minute: Der eingewechselte Simon Salzinger, kam für Lechner, tritt einen Freistoß aus gut 18 Metern. Doch sein Schuss geht am Tor vorbei.

51. Minute: Der Sportbund tut sich schwer zu Beginn der zweiten Halbzeit. Der SV Erlbach übernimmt langsam das Kommando in diesem Spiel.

48. Minute: Dukic sieht Gelb. Im direkten Gegenzug kommt Maier aus vielversprechender Situation zum Abschluss. Sein Schuss kommt eigentlich zu zentral, doch Deckert lässt den Ball nach vorne klatschen und macht es so noch einmal spannend. Doch die SB-Abwehr kann klären.

46. Minute: Erste gelbe Karte in diesem Spiel für Eminoglu.

46. Minute: Anpfiff zur zweiten Halbzeit!

45. Minute: Pünktlich pfeift Schiedsrichter Thomas Berg zur Pause. Der SV Erlbach führt mit 1:0.

44. Minute: Kerschbaum bringt den Ball von der linken Seite an den ersten Pfosten. Dort läuft Dukic in Position und bekommt den Ball. Doch sein Schuss geht knapp am Tor vorbei.

43. Minute: Die Einstellung und der Einsatz bei den Rosenheimer stimmen, nur der letzte Pass kommt oft nicht an oder die Schüsse werden von der Abwehr abgeblockt.

40. Minute: Wer hier die bessere Mannschaft ist, ist schwer zu sagen. Aber am Ende zählt, was auf der Anzeigetafel steht und da steht bei Erlbach eine eins und beim SB eine null. Noch fünf Minuten sind im ersten Durchgang zu spielen.

37. Minute: Maier hat aus gut 13 Metern eine gute Chance. Doch sein Schuss kommt zu zentral und ist so kein Problem für Deckert. Da hätte Maier auch auf den freistehenden Hahn ablegen können.

36. Minute: Noch zehn Minuten im ersten Durchgang. Ein Freistoß von Bonimeier segelt über das Tor. Derweil steht es zwischen Kastl und dem Kirchheimer SC 1:1.

33. Minute: Der Sportbund wird gefährlicher. Der SV Erlbach schläft bei einem Freistoß, Kerschbaum bringt eine Flanke in die Mitte und findet Dukic. Der nimmt den Ball direkt, doch schießt über das Tor.

31. Minute: Deckert schlägt einen Rückpass viel zu kurz und der Ball landet am Strafraum bei Lechner. Der zieht sofort ab, doch verfehlt das Tor. Es bleibt beim 1:0.

30. Minute: Jesse kommt aus halbrechte Position am Strafraum zum Abschluss. Sein Schuss geht aber am Pfosten vorbei.

28. Minute: Wie reagiert der Sportbund auf den Rückstand? Bislang machen sie da weiter, wo sie aufgehört haben. Doch bis auf die Chance von Kerschbaum waren die Rosenheimer nicht mehr gefährlich.

25. Minute: Eine starke Einzelleistung von Maier bringt den Gastgeber in Führung. Maier spielt zwei Rosenheimer Abwehrspieler am Strafraum aus und läuft dann alleine auf Deckert zu. Der hat gegen den Schuss keine Abwehrchance. Damit nutzt der SVE die erste richtige Chance zur Führung.

24. Minute: Tor für den SV Erlbach! Torschütze Johannes Maier.

22. Minute: Und wenn der SV Erlbach mal zu einem Abschluss kommen könnte, verpassen sie den richtigen Moment und spielen es zu kompliziert. Maier will im Strafraum nochmal auf Hahn ablegen, doch dann kann der Sportbund klären.

20. Minute: Es wirkt so, als ob den Erlbachern gegen die aggressive Rosenheimer Defensivleistung nichts einfällt. So findet das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld statt.

18. Minute: Erste Abschluss des SV Erlbach. Doch der Schuss von Hager geht am Ende deutlich am Tor vorbei. Zwischen Kastl und dem Kirchheimer SC steht es zur Pause 0:0.

15. Minute: Der SVE kam bislang noch zu keiner Torchance und Sportbund-Keeper Deckert musste noch nicht eingreifen. Die Lechner-Elf tut sich noch schwer im Aufbauspiel.

11. Minute: Riesenchance für den Sportbund. Wieder gewinnt der SB den Ball im Mittelfeld und dann schalten sie ganz schnell um. Eminglu setzt sich klasse durch und flankt auf Kerschbaum. Doch der kommt nicht richtig an Ball und köpft über die Latte. Das hätte die Führung sein können.

10. Minute: Ein sehr forscher Auftritt vom Sportbund Rosenheim in der Anfangsphase. Von hinter reinstellen keine Spur. Immer wieder laufen sie die SV-Abwehr früh an und provozieren Fehler im Aufbau. Eine sehr gut Leistung bislang von der Mandl-Elf!

6. Minute: Die erste gefährliche Konterchance für den den Sportbund. Doch Lobendank klärt für den SV Erlbach die Situation. Da muss der SVE aufpassen, nicht ins offene Messer zu laufen.

5. Minute: Noch ist nicht viel passiert im Raiffeisen Sportpark. Beide Teams brauchen ihre Minuten um ins Spiel zu finden!

1. Minute: Anpfiff der Begegnung!

Vor dem Spiel: Im Tor steht heute nicht der Neuzugang Lima. Offenbar wechselt der SV Erlbach im zwei Wochen Rhythmus den Torwart durch. Deshalb steht heute Klaus Malec zwischen den Pfosten.

Vor dem Spiel: Seit 19.30 Uhr spielt auch der TSV Kastl gegen den Kirchheimer SC. Dort steht es nach etwa 23 Minuten noch 0:0.

Vor dem Spiel: Noch zehn Minuten, dann erfolgt hier der Anpfiff. Beide Teams gehen jetzt noch einmal in die Kabine. Das Flutlicht strahlt, es ist alles angerichtet für ein hoffentlich spannendes Landesliga-Spiel.

Vor dem Spiel: Der SVE gewann vergangene Woche gegen Grünwald mit 3:1. Der Sportbund dagegen kommt mit einer empfindlichen Niederlage im Rücken nach Erlbach. 1:3 verloren die Rosenheimer gegen den ASV Dachau. Auf dem Papier ist der Gastgeber klarer Favorit, doch der SB will hier für eine Überraschung sorgen.

Vor dem Spiel: Herzlichen Willkommen aus dem Raiffeisen Sportpark. Der SV Erlbach empfängt am heutigen Abend den Sportbund aus Rosenheim. Während der Gastgeber heute vorrübergehend die Tabellenspitze übernehmen kann, braucht der Sportbund dringend Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Wir dürfen uns auf eine spannende Partie freuen.

Vorbericht

Am Freitagabend empfängt der SV Erlbach den Sportbund aus Rosenheim. Anpfiff ist um 20 Uhr im Raiffeisen Sportpark. Der SVE geht als klarer Favorit in die Partie, denn der Gastgeber belegt derzeit mit 44 Punkten den vierten Tabellenplatz, während der Sportbund mit 32 Punkten sich mitten im Abstiegskampf befindet. beinschuss.de tickert ab 19.30 Uhr live von vor Ort!

Reichmacher kehrt in die Startformation beim Sportbund zurück

„Das wird ein schweres Auswärtsspiel“, sagte Rosenheims Trainer Harry Mandl bereits vergangene Woche. Spätestens seit der 1:3-Heimniederlage gegen den Tabellenvorletzten ASV Dachau wird die Luft für den Sportbund im Tabellenkeller immer dünner.

Nur zwei Punkte Vorsprung hat der SB vor Sturm Hauzenberg, der den ersten Relegationsplatz belegt. „Wir werden jetzt nicht nervös. Die Jungs brauchen ihre Zeit. Wir müssen nur hoffen, dass dies nicht mehr allzu lange dauert“, sagte Mandl nach dem Dachau-Spiel gegenüber beinschuss.de. Hoffnungsschimmer beim Sportbund könnte die Rückkehr von Co-Kapitän Dominik Reichmacher in die Startformation sein.

Erlbachs Trainer Lechner: „Wollen bis zum Winter da oben dran bleiben“

Ganz anderes die Lage beim SV Erlbach. Die Mannschaft von Lukas Lechner gewann vergangene Woche mit 3:1 in Grünwald und blieb damit an der Spitzengruppe in der Landesliga dran.

Nur zwei Punkte trennen den SVE auf den Tabellenführer Eintracht Karlsfeld. „Wir wollen bis zum Winter da oben dran bleiben“, sagt Lechner. „Und dann werden wir sehen, was im Frühjahr dabei rausspringt.“ Mit einem Heimsieg und Ausrutscher der direkten Konkurrenz könnten die Erlbacher auf einen Aufstiegsplatz springen.

beinschuss.de tickert ab 19.30 Uhr live

Ob der SV Erlbach seiner Favoritenrolle gerecht wird oder dem Sportbund eine kleine Überraschung gelingt, könnt ihr am Freitagabend in unserem Live-Ticker verfolgen. Ab 19.30 Uhr tickert beinschuss.de live von vor Ort.

ma

Kommentare