TSV Moosach nimmt Spielbetrieb wieder auf.

Chaos vorläufig beendet - TSV Moosach macht doch weiter!

+
Machen nun doch weiter: Florian de Prato (Bild) und sein Bruder Markus.

Moosach b. Grafing - Der TSV Moosach b. Grafing macht nun doch weiter und absolvierte die letzten Spiele der Liga!

Nachdem der Vorstand des Landesligisten, Josef Stimpfle letzte Woche erklärte, dass man sich "in beidseitigem Vernehmen und Guten" nach der Saison von dem Trainerteam um die Brüder de Prato trennen wird, ging das Tohuwabohu in Moosach los. Die Folge: Das Trainerteam und die Spieler schmissen vergangenen Mittwoch mit sofortiger Wirkung hin, weshalb die Begegnung gegen die SpVgg Landshut abgesagt werden musste. Wir berichteten. 


Nun haben sich die Moosacher wieder zusammengerauft. Auf der Facebook-Seite des TSV Moosach heißt es: „Bei einer abschließenden Sitzung der ersten Mannschaft mit Vertretern des Vereins ist die Wiederaufnahme des Spielbertriebes beschlossen worden. Die Mannschaft will sowohl das Pokalfinale am Donnerstag als auch die verbleibenden zwei Partien der regulären Landesliga Saison in aller Sportlichkeit und Entschlossenheit der Fans, des Vereins und der Liga gegenüber bestreiten“.

Der Landesligist aus Moosach liegt momentan auf dem 13. Tabellenplatz - den ersten Nicht-Abstiegsplatz der Liga. Einen Platz dahinter liegt der Sportbund aus Rosenheim, der zwei Pünktchen hinter dem TSV rangiert. Ebenfalls nur zwei Punkte hinter den Moosachern liegt der ESV Freilassing, der wie der Sportbund auf einem Abstiegs-Relegationsplatz liegt. Es darf also mit Spannung erwartet werden wie sich die Situation bei den gebeutelten Moosachern weiterentwickeln wird. 




Kommentare