Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„So kannst du in der Landesliga nicht verteidigen“

Zieglers Tor fällt zu spät: Töging unterliegt der SG RRG im Test mit 1:2

Tögings Trainer Mario Reichenberger.
+
War mit der Abwehrleistung seiner Mannschaft nicht zufrieden: Tögings Trainer Mario Reichenberger.

Gegen den Bezirksligisten SG Reichertsheim/Ramsau/Gars kassierte der Landesligist FC Töging im Testspiel am Mittwochabend eine 1:2-Niederlage. FCT-Trainer Mario Reichenberger war vor allem mit der Abwehrleistung in der ersten Halbzeit nicht zufrieden.

Reichertsheim - Der FC Töging verliert sein zweites Testspiel bei der SG Reichertsheim/Ramsau/Gars mit 1:2. Dass mit Daniel Hofstetter, Christoph Buchner und Patrick Walleth drei wichtige Stammspieler in der Defensive fehlten, zeigte sich besonders in der ersten Halbzeit.

SG RRG führt nach 24. Minuten mit 2:0 - Ziegler gelingt nur noch der Anschlusstreffer

Nach Ballverlust in der Töginger Abwehr stürmte Felix Wieser alleine auf Keeper Michael Sennefelder zu, doch dieser parierte glänzend (10.). Kurz darauf ging die Heimelf dann allerdings in Führung. Dominik Fischberger spielte flach in den Strafraum und Alex Baumgartner konnte ungestört einschieben (15.). In der 24. erhöhte Markus Eisenauer nach einer Ecke auf 2:0.

Die Gäste zeigten schönen offensiven Fußball, doch die Sturmreihe um Thomas Breu, Armin Mesic und Stefan Denk könnten die Vielzahl ihrer Chancen nicht nutzen. Zur Halbzeit stellte Trainer Mario Reichenberger seine Elf um und das Spiel des Landesligisten stabilisierte sich. Dennoch verpassten Breu (76.) und Denk (82.) hervorragende Chancen um den Spielstand zu verkürzen. Das 2:1 erzielte dann schließlich Daniel Ziegler per Kopf nach einer Ecke von Andreas Bobenstetter (83.).

Tögings Trainer Reichenberger: „So kannst du in der Landesliga nicht verteidigen“

Nach der Partie zeigte sich Trainer Reichenberger trotz der Niederlage zufrieden mit dem Test: „Ich spiele gerne gegen Reichertsheim, weil es ein schwer zu bespielender, sehr körperbetonter Gegner ist. So etwas wird uns beispielsweise in Aiglsbach in der Liga auch erwarten. Außerdem haben wir teilweise richtig schönen Fußball gezeigt und müssen einfach früher das Tor machen. Zur Halbzeit kann es hier 4:4 stehen.“

Trotzdem kritisierte er die Defensiv-Leistung seines Teams: „Wenn zwei wichtige Innenverteidiger nicht da sind, wird es natürlich schwierig. Trotzdem ging das hier heute vor allem in der ersten Halbzeit viel zu einfach. So kannst du in der Landesliga definitiv nicht verteidigen.“

Die Daten zum Spiel

FC Töging: Sennefelder (46. Glasl) - Hefter, Leserer (46. Hofmann), Ziegler, Bobenstetter - Ganghofer, Scott, Schwaighofer (67. Ceylan) - Mesic (78. Owczarek), Denk, Breu

Tore: 1:0 Baumgartner (15.); 2:0 Eisenauer (24.); 2:1 Zielger (83.)

Pressemitteilung FC Töging

Kommentare