Kapitän verlässt TSV - Personalwechsel bei abstiegsbedrohten Ampfingern

TSV Ampfing: ein Neuzugang, vier Abgänge beim Landesligisten

+
Waldemar Miller verlässt den TSV Ampfing.

Ampfing - In der bisherigen Wintertransferperiode des TSV Ampfing hat sich bisher viel getan. Ein Neuzugang soll bei der Mission Klassenerhalt helfen, vier Spieler verlassen den Landesligisten, der auf dem 16 Platz rangiert - ein Abstiegsrelegationsplatz. 

Neu im Team des TSV ist Kevin Kostner. Der 27-jährige ist kein Unbekannter im Kreis. Unter anderem schnürte er bereits seine Stiefel für den SV Erlbach, den TSV Dorfen und den TSV Tittmoning, wo er als Spielertrainer fungierte. Auch für die Schweppermänner aus Ampfing war er bereits im Einsatz (u.a. in der Saison 16/17). Seine letzte Station war der SV Kirchanschöring. Beim Bayernligisten kam der Mittelfeldspieler auf vier Spiele. Nun soll er dem TSV im Abstiegskampf weiterhelfen. 


Den Verein verlassen haben hingegen vier Spieler. Fehim Dedic wechselt zum Tabellenletzten der Kreisliga 1, dem SV-DJK Kolbermoor. Waldemar Miller und Uzun Berat verstärken den VfL Waldkraiburg, der um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Ost bangt. Kapitän Miller war in der bisherigen Saison eine feste Größe im Spiel der Ampfinger und kam auf 16 Spiele, in denen ihm ein Tor gelang. Uzun musste sich meist mit der Reservistenrolle begnügen und schnürte in dieser Saison nur sechs Mal die Stiefel für den Landesligisten. Ebenfalls verlässt Erhan Yazici, der in neun Spielen zum Einsatz kam, den TSV. Seine Station ist bisher noch unbekannt.




Kommentare