Nach bitterer Pleite gegen Landshut

Sportbund feiert wichtigen Sieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das Spiel vom vergangenen Wochenende sollten die Sportbündler weggesteckt haben. Eine bittere Pleite war das, daheim gegen Landshut musste sich die Pongratz-Truppe unglücklich geschlagen geben. Doch mittlerweile hat sich der SB gefestigt, so konnte man beim Sportbund wieder nach vorne schauen.

Und da wartete am Karsamstag in Eching ein Gegner, der ebenfalls im Mittelfeld der Tabelle rangiert. Tabellennachbarn trafen sogar aufeinander. Den besseren Start erwischten die Gäste aus der Innstadt, Karayün netzte nach einer Viertelstunde zum 0:1.

Doch der TSV Eching, er war da: Hrgota war nach einer halben Stunde zur Stelle und traf per Elfmeter zum Ausgleich. Auch einen Strafstoß bekamen die Gäste zugesprochen, Maxi Höhensteiger übernahm die Verantwortung und erzielte das 1:2. Nach einer roten Karte für Eching spielte der Sportbund bereits seit der 18. Minute in Überzahl, brauchte allerdings etwas, um die numerische Überlegenheit auch auszunutzen.

Erst kurz vor Ende der Partie machten die Rosenheimer dann den Deckel drauf: Wieder verwandelte Maxi Höhensteiger einen Foulelfmeter, in der Nachspielzeit traf Xaver Jäger zum 1:4-Endstand. Auch wenn der Klassenerhalt mit diesem Sieg noch nicht unter Dach und Fach ist, die Situation bleibt für den Sportbund Rosenheim damit weiter komfortabel.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare