PM: FC Töging - VfB Hallbergmoos

Vierter Sieg in Serie: Töging schlägt auch Spitzenteam!

+
Jerome Faye avancierte kurz vor Schluss zum Matchwinner.

Töging - Der FC Töging konnte mit dem 2:1 gegen das Spitzenteam VfB Hallbergmoos seinen vierten Sieg in Serie feiern. Die 305 Zuschauer im Raiffeisen-Stadion am Wasserschloss sahen eine richtig starke Partie mit zwei guten Mannschaften.

Mario Reichenberger kehrte auf die Trainerbank zurück, musste sein Team aber auf zwei Positionen verändern: Für den erkrankten Vitaly Blinov kehrte der wieder genesene Kapitän Hannes Ganghofer in die Mannschaft zurück. Simon Hefter fehlte berufsbedingt, dafür durfte der U19 Spieler Korbinian Leserer sein Landesliga-Debüt feiern. Die Partie startete schwungvoll, Fabian Diranko setzte seinen ersten Versuch gleich gegen die Latte (2.). 

Den ersten Schuss von Töging in Form von Armin Mesic parierte Ferdinand Kozel stark (7.). Es entwickelte sich eine hochklassiges Spiel und ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten im Minutentakt. Erst parierte Welder de Souza Lima gegen Diranko (9.), ehe Daniel Ziegler nach Pfostenschuss von Daniel Bauer gerade noch zur Ecke retten konnte (15.). Den Versuch von Manuel Schwaighofer aus 20m parierte Kozel etwas unsicher zur Ecke (28.), genau wie den sehenswerten Weitschuss von Mesic (32.). 

Aus dieser Ecke resultierte dann die Führung für die Heimelf (33.): Mesic brachte die Ecke in den Strafraum, Kozel kam nicht energisch genug raus und konnte nicht sicher klären. Martin Stefcak und ein Verteidiger stocherten Richtung Ball. Plötzlich jubelte Stefcak, Schiedsrichter Reinhard Fuchshuber entschied sehr zum Unmut der Gäste auf Tor, denn für diese war die Kugel noch nicht vollständig hinter der Linie. 

Reichenberger resümierte die schwungvolle erste halbe Stunde so: „Durch die beiden etwas kurzfristigen Ausfälle in der Abwehr war klar, dass wir nicht alle Chancen für Hallbergmoos verhindern können. Dennoch haben wir mit eigenen schnellen Vorstößen gut dagegen gehalten. Der Führungstreffer war dann natürlich wichtig.“ Der zweite Durchgang startete verhaltener, bei einigen sehenswerten Kombinationen war der letzte Pass zu ungenau oder ein Schuss ging am Ziel vorbei. 

Die erste dicke Möglichkeit hatte der Gastgeber. Razvan Rivis setzte sich über links stark gegen zwei Verteidiger durch und legte vor dem Tor quer auf den freistehenden Stefcak. Doch der Stürmer schob die Kugel aus 4m am leeren Kasten vorbei (63.). Die Partie nahm weiter Fahrt auf und wurde ein Spitzenspiel von sehr guter Qualität. In der 75. Minute fiel dann der Ausgleich: nach einem weiten Ball auf Bauer zog dieser einfach mal ab und de Souza Lima rutschte die Kugel unterm Arm hindurch. 

Nur eine Minute später wäre Töging beinahe wieder in Führung gegangen: Schwaighofer flankte und Stefcak köpfte haarscharf daneben (76.). Beide Teams wollten den Sieg und spielten mit offenem Visier nach vorne. Flanke Christoph Steinleitner, doch Rivis verpasste in der Mitte knapp (85.). Dann fiel der vielumjubelte Führungstreffer (87.): Doppelpass zwischen Mesic und Steinleitner, dessen Flanke erreichte der eingewechselte Jerome Faye nicht. 

Doch Rivis setzte gut nach, legte den Ball vor dem Tor noch quer und Faye schob aus kurzer Distanz ein. Hallbergmoos warf nun endgültig alles nach vorne. Den Versuch von Peter Beierkuhnlein parierte de Souza Lima stark (88.). Em Ende reichte die Schlussoffensive nicht und Töging gewinnt das Verfolgerduell. Für Reichenberger war der Sieg am Ende verdient: „Das war ein richtig klasse Spiel! Hohes Tempo fast über die gesamten 90 Minuten auf beiden Seiten. Am Ende wollten wir den Sieg ein Stückchen mehr und bei Hallbergmoos schien die Luft etwas raus zu sein, daher geht es so in Ordnung. Heute haben zwei richtig gute Mannschaften gegeneinander gespielt, so macht Fußball richtig Spaß.“ 

Um den fünften Sieg in Serie feiern zu können, müssen die Innstädter kommenden Samstag beim Sturm Hauzenberg bestehen. 

FC Töging: de Souza Lima - Leserer, Ziegler, Scott, Bobenstetter - Ganghofer (62. Leipholz), Schwaighofer, Mesic (90. Wallisch), Steinleitner, Rivis - Stefcak (83. Faye) 

VfB Hallbergmoos: Kozel - Giglberger, Hammerl, Kostorz, Zeisl - Beierkuhnlein, Schrödl (72. Edlböck), Krause (58. Neudecker), Bauer - Olwa (78. Willberger), Diranko 

Tore: 1:0 Stefcak (33.); 1:1 Bauer (75.); 2:1 Faye (87.) 

Zuschauer: 305 

SR: Reinhard Fuchshuber (München)

_

Pressemitteilung FC Töging

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Kommentare