Torfestival in Pullach

Die Torgaranten aus Kirchheim trafen auf den SV Pullach, der in der laufenden Spielzeit immer wieder mit Problemen in der Defensive zu kämpfen hatte. Umso erleichtender waren die beiden Tore der ersten halben Stunde für den SV. Die Führung zur Pause war hochverdient, abgezockt hatte man die Schwächen der Gäste bei den Standards genutzt. Danach gaben die Pullacher die Führung jedoch aus den Händen - wieder war es der schwachen Defensivleistung zu schulden. Ein Totalblackout ihrer Hintermannschaft ermöglichte den Ausgleich durch Fabian Loens. Cissé hatte in der 63. Minute fast das 3:2 auf dem Fuße, schob den Ball aber knapp am Tor vorbei. Eine knappe Viertelstunde später konnte er dann die Führung klarmachen. Die Pullacher Abwehr wankte derweil jedoch bedrohlich und der SC registrierte das aufmerksam. Ein Abpraller von der Latte nach einem Freistoß brachte die Kirchheimer wieder in die Partie. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff die Schlüsselszene der Partie: Patrick Saur und Torhüter Gil Shohat konnten sich nicht einigen und machten Platz für den Kirchheimer Bernhard Riedl, der das 4:3 machte. Das Tor war bezeichnend für die ganze Saison und machte die  Niederlage perfekt.

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare