Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Wird uns in der Offensive weiterhelfen“

Vom Sportbund Rosenheim nach Wasserburg: Torjäger Vieregg wird ein Löwe

Janik Vieregg geht künftig für Wasserburg auf Torejagd.
+
Janik Vieregg geht künftig für Wasserburg auf Torejagd.

Janik Vieregg verlässt den Sportbund Rosenheim und wechselt zum Bayernliga-Absteiger TSV 1880 Wasserburg. „Er wird uns in der Offensive sehr weiterhelfen und den Fans in der Altstadt hoffentlich große Freude bereiten“, so Abteilungsleiter Kevin Klammer.

Maxi Hain hat in den letzten 15 Jahren in Bayern alle Topstürmer verteidigt und nach dem Duell gegen Janik Vieregg stand sein Urteil schnell fest: Holen! Diese Meinung teilten auch die Verantwortlichen des TSV 1880 Wasserburg und bemühten sich entsprechend frühzeitig um den großgewachsenen Angreifer.

Da der Sportbund Rosenheim bis zuletzt in der Relegation gefordert war, wurde auf die Verkündung lange verzichtet. Mit 14 Toren und fünf Vorlagen in 30 Landesligaspielen stemmte sich Vieregg für seine Farben vehement gegen den Abstieg, konnte diesen aber nicht verhindern.

In der Relegation sicherte er mit drei Treffern in den beiden Duellen gegen den ESV Freilassing noch das Weiterkommen, doch gegen Traunstein war Schluss.

Nichtsdestotrotz bewies der 1,88-Schlaks, dass er in entscheidenden Momenten treffen kann. Seit dem Abgang von Robin Ungerath suchen die Löwen nach einem Torjäger und hoffen nun diesen gefunden zu haben. Allerdings ist Vieregg trotz seiner Größe nicht der klassische Stoßstürmer, sondern kommt oftmals über den Flügel.

Vieregg wünschte sich nach langen Jahren beim Sportbund Rosenheim eine Luftveränderung und freut sich auf seine Zeit in Wasserburg. „Wir sind froh, dass wir Janik für uns gewinnen konnten. Er wird uns in der Offensive sehr weiterhelfen und den Fans in der Altstadt hoffentlich große Freude bereiten,“ so Abteilungsleiter Kevin Klammer.

Zum Trainingsauftakt stand der neue Stürmer noch nicht auf dem Platz, da er nach der Relegation Sonderurlaub erhielt. Kommende Woche wird Vieregg aber ins Geschehen eingreifen, sodass er in den ersten Testspielen auflaufen kann.

jah