Vorbericht: Start in die Landesliga Saison 2019/20

Jetzt zählt es wieder: Sportbund muss in Karlsfeld ran!

+
SBR Capitano Christoph Börtschök hofft auf einen positiven Start gegen Karlsfeld.

Karlsfeld - Endlich hat die fußballose Zeit in Rosenheim ein Ende. Während sich die Profis der 1. und 2. Bundesliga meist noch in südlichen Gefilden im Trainingslager befinden, geht es für die Landesligafußballer des Sportbund DJK Rosenheim bereits dieses Wochenende in die neue Spielzeit.

Am Samstag, den 13.07.19 starten die Fußballer des SB DJK Rosenheim in ihre fünfte Landesligasaison - nach dem Bayernligaabstieg 2015. Man ist damit einer von nur sechs Vereinen, welche seither durchgehend in der Landesliga Südost spielten. Das soll selbstverständlich auch am Ende dieser Saison so bleiben.

Sportbund will Negativserie gegen Karlsfeld beenden

In dieser Zeit gab es vier Duelle mit dem Auftaktgegner aus Karlsfeld und alle gingen mit einem Tor Unterschied an die Mannen aus dem Münchner Westen.

Angetreten diese Statistik aufzubessern, ist der neue Sportbund Trainer Harry Mandl, dessen Aufgabe durch diverse Spielerabgänge, unter anderem das Sturmduo der letzten Saison Barthuber und Kobl, nicht einfacher wird. Die Ergebnisse in der Saisonvorbereitung haben den "Grün-Weißen" Anhang aber vorsichtig optimistisch gestimmt, das in dieser Spielzeit endlich mal wieder nicht bis zum allerletzten Schlußpfiff im Mai 2020, um den Klassenerhalt gezittert werden muss.

Zuletzt setzte sich die junge Truppe im Totopokal Blitzturnier in Traunstein gegen die Landesligakonkurrenz aus Holzkirchen, Kastl und Traunstein durch. Karlsfeld scheiterte dagegen auf eigenem Gelände im Totopokal.

Können die zahlreichen Abgänge ersetzt werden? Totopokal-Blitzturnier stimmt positiv

Und genau hier scheint die Chance für den Sportbund zu liegen, denn in der letzten Saison hatte Karlsfeld bereits Probleme, wenn man zuhause das Spiel machen musste. Nur die viertschwächste Heimbilanz stand am Ende zu Buche. Doch dank einer starken Hinrunde und einer guten Auswärtsbilanz gelang dem letztjährigen Aufsteiger frühzeitig der Klassenerhalt. Ein Kunststück, welches der Sportbund dieses Jahr auch gerne vollbringen würde.

Allerdings geht es am Samstag erstmal wieder bei Null los. Gespannt darf man darauf sein wie die Neuzugänge bei den Grün-Weißen einschlagen werden, bevor sich die Mannschaft am kommenden Mittwoch beim Spiel gegen den TuS Holzkirchen zum ersten Mal im heimischen Josef März Stadion präsentiert.

_

Pressemitteilung SB DJK Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Kommentare