1860 jubelt in Unterföhring

+
Der TSV 1860 Rosenheim gewinnt in Unterföhring

Zottl und Tomic treffen zum Auswärtssieg

Läuft beim TSV 1860 Rosenheim. Nach der bitteren Niederlage gegen die DJK Vilzing hat die Mannschaft von Patrik Peltram einen starke Reaktion gezeigt und am Mittwochabend mit 2:0 (1:0) beim FC Unterföhring gewonnen.

Damit stehen die Sechziger bei zehn Punkten aus fünf Spielen und belegen damit einen fast sensationellen dritten Tabellenplatz.

Vor 180 Zuschauern auf der Unterföhringer Sportanlage war Sebastian Weber in der 20. Minute bei einem unnötigen Ballverlust der Hausherren hellwach, legte die Kugel quer auf Johannes Zottl, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste.

Rot und Elfer entscheiden Partie

Die eigentlich heimstarken Hausherren fanden gegen die kompakten und konzentrierten Gäste weiter kein Mittel, in der 72. Minute ereignete sich dann die spielentscheidende Szene.

FC-Keeper Kiril Akaiski Naidenov beging ein Foul im eigenen Sechzehner, es gab Rot für den Unterföhringer und Elfmeter für 1860.

Den verwandelte Josip Tomic sicher zum 2:0-Endstand und sorgte damit für große Erleichterung im Lager der Rot-Weißen.

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare