1860 rüstet auf - Zwei Ex-Burghausener wechseln zum TSV

+
von rechts: Charly Kunze, Marvin Torvic, Markus Einsiedler und Josip Pajvot dürfen sich künftig über zwei neue Mitspieler freuen

Die Kaderplanungen beim Bayernligisten 1860 Rosenheim nehmen weiter konkrete Formen an. Wie Beinschuss exklusiv erfuhr, sind den Innstädtern jetzt zwei ehemalige Spieler von Wacker Burghausen ins Netz gegangen.

Die Kaderplanungen beim Bayernligisten 1860 Rosenheim nehmen weiter konkrete Formen an. Wie Beinschuss exklusiv erfuhr, sind den Innstädtern jetzt zwei ehemalige Spieler von Wacker Burghausen ins Netz gegangen. Das interessante dabei ist, dass beide Neuzugänge beim TSV ausgebildet wurden und nach einem kurzen Intermezzo in Burghausen wieder nach Rosenheim zurückkehren.

Philipp Maier und Florian Radlmaier wechseln mit sofortiger Wirkung nach Rosenheim und sollen nach den Vorstellungen von Teamchef Thomas Siegmund schon bald eine tragende Rolle im Mannschaftsgefüge des TSV spielen.

"Philipp und Florian sind zwei Spielertypen, die diese Mannschaft unbedingt braucht. Beide können auf der Sechs und in der Innnenverteidigung spielen und sollen künftig dafür sorgen, dass unsere Mittelachse noch stabiler wird", sagte Siegmund im Gespräch mit Beinschuss.

Bemerkenswert junge Mannschaft

Zudem passen der 19-jährige Radlmaier und der 20-jährige Maier ideal zur künftigen Ausrichtung des Vereins. Die Mannschaft von 1860 Rosenheim hat einen bemerkenswert jungen Altersdurchschnitt von 20,9 Jahren. "Wir sprechen nicht nur über die Jugend, sondern bauen tatsächlich auf", betonte Siegmund.

Radlmaier wird den Sechzigern beim Gastspiel in Rain am Lech (Mittwoch, 18:30 Uhr) schon zur Verfügung stehen. Maier, auf dessen Spielberechtigung man aktuell noch wartet, stößt spätestens am Samstag zur Mannschaft, wenn diese ein Testspiel in Au bestreitet.

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare