Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Hat sofort zugesagt“

Tolle Aktion: Nationalspieler als Schiedsrichter in der Kreisliga im Einsatz

Tolle Aktion von Nationalspieler Matthias Ginter: Als Schiedsrichter in der Kreisliga B im Einsatz.
+
Ist sich für nichts zu schade: Nationalspieler Matthias Ginter.

Noch am Samstag stand der deutsche Nationalspieler Matthias Ginter im Bundesligaspiel seiner Freiburger gegen Mainz 90 Minuten auf dem Platz und feierte einen 2:1-Sieg. Nur einen Tag später ging es für den 28-Jährige erneut über die volle Distanz. Jedoch in der Kreisliga und das als Schiedsrichter. Wie kam es dazu?

March - SC March II gegen SV Burkheim II: Das war das Top-Spiel in der Kreisliga B im Bezirk Freiburg zwischen dem Tabellendritten gegen den Spitzenreiter. Bundesligaprofi Matthias Ginter ließ sich dieses Spiel seines Heimatvereines nicht entgehen, im wahrsten Sinne des Wortes. Denn der Nationalspieler leitete die Partie als Schiedsrichter. Und als wäre das nicht kurios genug, fand das Spiel im sogenannten Matthias-Ginter-Sportpark statt.

Tiefe Verbundenheit zum Heimatverein SC March: Stadion trägt seinen Namen

Seit Oktober 2021 trägt die Heimstätte des badischen SC March den Namen des berühmtesten Sohns des Vereins. Ginter, welcher von 1998 bis 2005 bei den Gastgebern kickte, bevor es ihn in das NLZ des SC Freiburg zog, ist seiner Heimat stets eng verbunden gewesen.

Dies zeigte nicht nur sein etwas überraschender Wechsel im Sommer diesen Jahres, trotz etlicher interessanter Angebote auch aus dem Ausland, von Borussia Mönchengladbach zum SC Freiburg, sondern auch seine Aktion am vergangenen Sonntag in der Kreisliga B.

SCM Sportvorstand Friedrich mit der Idee

Aufgrund eklatanter Schiedsrichtermängel kommt es im deutschen Amateurfußball immer häufiger zu Spielabsagen. So stand auch das Spiel des SC March II auf der Kippe. Sämtliche Unparteiische hätten bereits abgesagt, doch Sportvortsand Marc Friedrich hatte noch ein Ass im Ärmel: Matthias Ginter.

Friedrich, unter anderem bester Freund und Trauzeuge des Nationalspielers, erhielt postwendend nach Anfrage eine positive Rückmeldung. „Matze hat sofort zugesagt“, sagt Friedrich gegenüber dem Kicker.

Somit konnte das Spitzenspiel der Kreisliga B stattfinden. Am Ende feierten die Gastgeber einen 6:1-Erfolg und die damit verbundene Tabellenführung. Dies freute auch, trotz aller Unparteilichkeit, den Freiburger-Profi.

Souveräne Schiedsrichterleistung von Ginter

Ginter habe das Spiel souverän geleitet, hieß es von Seiten des Fußballbezirks Freiburg. Er zückte einmal gelb gegen den SC March II, der Ehrentreffer des SV Burkheim II fiel durch einen Strafstoß.

Bereits am kommenden Donnerstag geht es für den 46-fachen Nationalspieler wieder in eigener Sache auf den Platz, wenn sein SC Freiburg in der Europa-League den französischen Vertreter FC Nantes empfängt.

gz

Kommentare