Auch Waldhausen startet erfolgreich

Waldhausen in Lauerstellung

Dank der 3:1 Auswärtserfolges über den TSV Babensham bleibt der SV Waldhausen weiter vorne mit dabei. Die Walhauser zeigten eine couragierte und lauffreudige Leistung und unterstrichen damit ihre Ambitionen im Aufstiegskampf. Aufgrund der sommerlichen Bedingungen war es für beide Teams schwer ihr Spiel aufzuziehen. Die Gäste starteten etwas besser in die Partie und hatten gleich die erste Möglichkeit wobei Martin Locher es versäumte gleich abzuziehen. Die Heimelf agierte meist mit weiten diagonalen Bällen auf den Sturmwirbelwind Hannes Fellermeyer. Dieser erzielte auch das 1:0 für den Gastgeber, er nutzte eine Unkonzentriertheit der Gästeabwehr eiskalt aus und schob aus 12 Metern überlegt ein. Nur fünf Minuten später verpassten es die Babenshamer auf 2:0 zu erhöhen, doch der Capitano scheiterte zweimal am Gäste-Goalie Christian Reiter. Anstelle mit einem 2:0 in die Pause zu gehen gelang den Gästen im Gegenzug das 1:1. Torschütze war der stark aufspielende Sebastian Rost, der eine Mühlegger Ecke problemlos einnickte. Dank der starken Einwechslungen übernahmen die Gäste in der zweiten Halbzeit das Zepter und hatten mehrere Gelegenheiten das 2:1 zu erzielen, jedoch war man vor dem Tor zu unentschlossen. So diente eine weitere Standardsituation zum Führungstreffer. Das 2:1 der Waldhauer fiel in der 68. Spielminute, Thomas Frank konnte einen Hilger Freistoß nicht festhalten, Jürgen Westerberger reagierte am schnellsten und stocherte den Ball zu Joker Martin Kirmaier, der per Hacke das Führungstor erzielte. In der 76. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung durch Martin Locher, der durch das dritte Standardtor den Sack zumachte. (mar/loc)

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare