Von Aufstiegs- zu Abstiegskandidaten

+

Der ESV Rosenheim gastiert in Frasdorf

Am Samstag kommt es in der Kreisklasse 1 zu einem besonderen Duell: Der letztjährige Kreisligist, der SC Frasdorf, empfängt dann an der heimischen Sportanlage den ESV Rosenheim. Die Eisenbahner vergaben in der letzten Spielzeit erst am finalen Spieltag die Chance, über die Relegation die nächsthöhere Spielklasse zu erreichen.

Hatte man deshalb die beiden Teams als Kandidaten für die vorderen Plätze im Visier, so sucht man nach fünf gespielten Partien sowohl den SC als auch den ESV vergeblich in der oberen Hälfte - denn die Aufstiegsaspiranten rangieren derzeit überraschend in der Gefahrenzone.

Während der Ski-Club mit Sieg und Remis nahezu perfekt in die Saison startete, ehe man stark nachließ, muss man sich bei den Eisenbahnern sogar mit einem Punkt begnügen, einen Sieg schenkte die Sarikaya-Elf gegen den TuS Prien viel zu leichtfertig in den Schlussminuten her (Endstand 3:3). Die Rosenheimer stehen mit nur einem einzigen Pünktchen sogar am Ende der Tabellen.

Wenn der Schiedsrichter Sebastian Mayerhofer die Partie um 16 Uhr freigibt, wird anders als erwartet nicht "Aufstiegsduell" auf der Packung dieser Begegnung stehen - es geht darum, Zähler für den Klassenverbleib zu sammeln.

Die weiteren Partien in der Kreisklasse 1 (alle am Sonntag):

ASV Kiefersfelden : TuS Prien

TSV Bernau : Türkspor Rosenheim

SV Riedering : TSV Grabenstätt

ASV Grassau : TSV Rimsting

SV Seeon/Seebruck : ASV Eggstätt

spielfrei: ASV Au II

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare