Beinschuss-Classics: Aicher verwandelt zwei Elfer für Riedering!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wir haben für Euch unser Archiv durchstöbert und die alten Beinschuss-Hefte ausgegraben. Während der Winterpause präsentieren wir Euch einige Highlights aus vergangenen Tagen.

Wir haben für Euch unser Archiv durchstöbert und die alten Beinschuss-Hefte ausgegraben. Während der Winterpause präsentieren wir Euch einige Highlights aus vergangenen Tagen.

Zwei Elfer für Riedering - Helmut Aicher verwandelt beide Male

Tore: SV Riedering - TuS Prien 2:2

1:0 (19.) Helmut Aicher verwandelt einen Elfmeter nach einem Foul an Hans Winkler

1:1 (46.) Fabian Barros köpft nach einer Flanke von der linken Seite aus kurzer Distanz ein

1:2 (48.) Makrus Vent läuft ungehindert vom linken Flügel in Richtung Riederinger Tor und vollendet mit einem Flachschuss ins Eck

2:2 (53.) Helmut Aicher erneut per Elfmeter - diesmal wurde Knut Harter im Strafraum zu Fall gebracht

Frühe Schwächung für Riedering

Der SV Riedering besiegte sich an diesem sonnigen Sonntagnachmittag fast selbst. Durch einige unglückliche Situationen wie die unnötige Gelb-Rote Karte für Patrick Ofenmacher und reichlich Unaufmerksamkeit zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte sich die Elf von Hans Scherer fast um den verdienten Lohn gebracht. Aufgrund einer einsatzfreudigen zweiten Halbeit erkämpfte sich der SVR aber noch ein Remis.

Eine Schwächung erfuhren die Gastgeber bereits in der 12. Minute. Da musste Marinus Singer den Platz nach einer Verletzung verlassen. Die erste Chance hatten die Gäste. Stefan Kommissari lief wieder einmal zum Freistoß an, doch Thorsten Dulmin im Riederinger Tor konnte den Ball im zweiten Zugreifen unter sich begraben.

Kein dritter Elfer!

Bis zur Halbzeit blieb es bei der Führung für die Gastgeber, die nach dem Tee ein Nachmittagsschläfchen abhielten. Als sie wieder aufwachten stand es 1:2, kurze Zeit später aber wieder 2:2.

In der 67. Minute kam Michael Reck im Priener Strafraum zu Fall, doch ein drittes Mal wollte Schiedsrichter Winkler nicht für die Riederinger zum Strafstoß entscheiden. Kurz vor Schluss hatte Loferer für die Hausherren, Vent für die Gäste die Chance zum Siegtor, aber beide vergaben.

So bleib es bei Remis, was der SVR sicher verkraften kann. Für den TuS ist jeder Punkt im Kampf um den Klassenerhalt wichtig.

Quelle: regional beinschuss

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare