Bitter - Buchbach bringt Führung nicht über die Zeit

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Es hat nicht sollen sein. Der TSV Buchbach hat trotz einer guten Leistung gegen den amtierenden Meister vom FC Bayern München einen weiteren Heimsieg verpasst.

Es bleibt dabei: Der TSV Buchbach kann gegen die U23 des FC Bayern nicht gewinnen. Am Freitagabend trennten sich die Rot-Weißen und der amtierende Meister der Fußball-Regionalliga Bayern vor über 2000 Zuschauern nach einem packenden Spiel, das auf hohem Niveau ausgetragen wurde, mit 1:1.

Die Bayern begann druckvoll, hatten viel Ballbesitz, doch die Buchbacher, die kurzfristig auf den erkrankten Christian Brucia und Simon Motz (Verhärtung im Oberschenkel) verzichten mussten, störten konsequent. Immer wieder rannte sich die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag an den gut verschiebenden Buchbachern fest. Doch auch die Gastgeber waren schon in der Anfangsphase mutig und durchaus gefährlich: Als Thomas Hamberger nach Balleroberung von Aleksandro Petrovic den Abschluss suchte, hätte Stefan Buck bei seiner Rettungsaktion vor Mijo Stijepic beinahe ein Eigentor erzielt (7.). Die Bayern hatten auch einige gute Gelegenheiten, doch im letzten Moment warfen sich immer wieder Buchbacher Abwehrspieler in die Schussversuche.

Auf der anderen Seite konnte Stijepic Leopold Zingerle bei einem Kopfball nicht bezwingen (22.), doch zwei Minuten vor der Pause war es dann nach einem schnellen Konter so weit: Hamberger setzte sich eindrucksvoll am rechten Flügel durch, seine Hereingabe verlängerte Stijepic und Stefan Denk vollendete aus sieben Metern.

Nach dem Wechsel erhöhten die Bayern den Druck, die Entlastungsangriffe der Rot-Weißen wurden seltener und die Konter wurden nicht richtig zu Ende gespielt. Lange machte die Buchbacher Abwehr einen rechten stabilen Eindruck und Keeper Daniel Maus wurde zum Turm in der Schlacht. Als Philipp Steinhart in der 82. Minute von der linken Seite flankte, hatte aber Gerrit Wegkamp zu viel Platz, den er konsequent zum Ausgleich nutzte. Bei einem Konter hätte Thomas Breu noch mal den Führungstreffer erzielen können, doch statt selbst zu schießen, legte er quer und die Bayern fingen den Ball ab (86.). Bitter für Buchbach: Kurz vor dem Abpfiff verletzte sich Maxi Drum bei einem Zusammenprall schwer am Knie.

TSV Buchbach: Maus - Grübl, Hingerl, Drum, Löffler - Hannes Hain, Petrovic (75. Knauer) -  Hellinger (56. Maxi Hain), Denk - Hamberger (71. Breu), Stijepic. Trainer: Bobenstetter/Werner  

FC Bayern München II: Zingerle - Koussou, Buck, Strohmaier, Steinhart - Oikonomou - Fischer (61. Jelisic), Wegkamp - Ribéry (61. Görtler), Sallahi - Scheinsteiger. Trainer: ten Hag.

Tore: 1:0 Denk (43.), 1:1 Wegkamp (82.)

Schiedsrichter: Grimmeißen (Löpsingen)

Zuschauer: 2028

Gelb: Hannes Hain, Denk

Besonderheiten:

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare