BZL: Alle Augen nach Freilassing

+

Dreimal: Kellerkind vs. Spitzenteam

Der fünfte Spieltag der Bezirksliga Ost steht ganz im Zeichen des Spitzenspiels zwischen dem ESV Freilassing und dem TSV Ampfing. Der verlustpunktfreie Gastgeber, der zwölf Punkte aus vier Spielen geholt hat und dabei eine sagenhafte Tordifferenz von 14:0 aufweist, empfängt mit dem TSV ein weiteres Topteam der Liga.

"Das wird eine sehr reizvolle Aufgabe, wenn ich auch der Meinung bin, dass die Tabelle zu einem so frühen Zeitpunkt noch wenig Aussagekraft hat", sagte Ampfing-Trainer Günter Güttler im Gespräch mit beinschuss.de.

"Wir haben uns gesteigert"

Ampfing selbst hat das Auftaktspiel gegen Waldkraiburg verloren, anschließend in Waging gewonnen und am vergangenen Wochenende den TuS Traunreut deklassiert.

Der ehemalige Profi sieht seine Mannschaft trotz der dünnen Personaldecke für das Gipfeltreffen gerüstet. "Wir haben uns Woche für Woche gesteigert, gegen Traunreut hat dann auch endlich die Chancenverwertung geklappt", sagte der TSV-Coach in Anlehnung an das 6:1 gegen Traunreut.

Kellerkinder vs. Spitzenteams

Während sich mit Freilassing und Ampfing zwei Spitzenteams gegenüberstehen, heißt es gleich dreimal an diesem Spieltag: Kellerkind fordert Spitzenteam.

Der Zweite aus Kolbermoor empfängt den Drittletzten aus Heimstetten, der Viertplatzierte VfL Waldkraiburg hat den 13. aus Ebersberg zu Gast und das Tabellenschlusslicht aus Traunreut empfängt den Dritten vom TSV Dorfen.

Alle weiteren Spiele und die Tabelle findet Ihr hier

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare