Fans solidarisieren sich mit dem Verein

Gegen die Corona-Krise: Lok Leipzig verkauft 130.000 virtuelle Eintrittskarten!

+
In der schwierigen Phase solidarisieren sich die Fans von Lok Leipzig mit dem Verein.

Leipzig - In der aktuellen Corona-Krise überlegen sich viele Fußballvereine Aktionen, um den drohenden finanziellen Schäden entgegenzuwirken. Fußball-Regionalligist Lokomotive Leipzig erfährt dabei eine ganz besondere Welle der Solidarität.

Das Corona-Virus zwingt den Fußball zu einer Zwangspause. Die Unterbrechung bedeutet auch, dass die Clubs auf TV-Gelder und Zuschauereinnahmen verzichten müssen. Die Krise trifft kleine Vereine in der 3. Liga und der Regionalliga besonders hart. Einige Clubs versuchen, sich mit kreativen Aktionen über Wasser zu halten. Nordost-Regionalligist Lokomotive Leipzig bekommt es Anfang Mai mit einem "unsichtbaren Gegner" zutun. Mehr als 130.000 Tickets sind schon weg, das bedeutet Vereinsrekord. "Es ist großartig zu sehen, wie die (..) Familie zusammenhält", freut sich Lok-Präsident Thomas Löwe über den Rekord.


Tickets zum Preis für nur einen Euro

Eine Karte kostet dabei nur einen Euro, es können aber beliebig viele Tickets gekauft werden. Für die zehn Personen, die die meisten virtuellen Eintrittskarten erwerben, hat sich er Verein eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen, "die man sonst mit keinem Geld der Welt kaufen kann", wie Lok Leipzig auf der vereinseigenen Webseite schreibt. Die Tickets können ganz einfach im Onlineshop des Regionalligisten erworben werden, der Shop in der Leipziger Innenstadt muss aufgrund der aktuellen Situation geschlossen bleiben.

Auch in der Region wollen Vereine der Krise entgegen wirken. Allen voran der SV Wacker Burghausen, der eine Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen hat. Mehr als 18.000 Euro (Stand: 15. April, 16.30 Uhr) an Spenden hat der Verein bisher sammeln können.


_

dg



Top-Artikel der Woche: Magazin

Fußballübungen für Kleingruppen: Die Skills-Lab-Simulation
Fußballübungen für Kleingruppen: Die Skills-Lab-Simulation
Transfers im Amateurfußball: BFV gibt Wechselbestimmungen für den Sommer bekannt
Transfers im Amateurfußball: BFV gibt Wechselbestimmungen für den Sommer bekannt
Elf Meter, Schütze gegen Torwart: Elfmeterschießen feiert 50. Geburtstag
Elf Meter, Schütze gegen Torwart: Elfmeterschießen feiert 50. Geburtstag
Regionalliga Nord vor Abbruch - VfB Lübeck soll nach Quotientenregel aufsteigen
Regionalliga Nord vor Abbruch - VfB Lübeck soll nach Quotientenregel aufsteigen
Bayerischer Fußball-Verband und Lotto Bayern verlängern Partnerschaft bis 2022
Bayerischer Fußball-Verband und Lotto Bayern verlängern Partnerschaft bis 2022

Kommentare