Amateurfußball ruht bis auf Weiteres

Wie soll die Saison weitergehen? Das Ergebnis der Umfrage

+

Bayern - Der Spielbetrieb im Amateurfußball ruht bis auf Weiteres. Das entschieden die 21 Landesverbände am Freitagvormittag. Wie es genau weiter gehen soll, weiß derzeit niemand. Beinschuss.de hat nach eurer Meinung gefragt und hier kommt das Ergebnis der Umfrage.

Update, Montag (6. April), 10 Uhr - Ergebnis der Abstimmung

Am Freitag wurde bekannt, dass der Spielbetrieb im Amateurfußball in ganz Bayern bis auf Weiteres eingestellt bleibt. Deshalb haben wir euch gefragt, wie die Saison eurer Meinung nach fortgesetzt werden soll.


Insgesamt haben sich 1.541 Personen an der Umfrage beteiligt. Und das Ergebnis ist mehr als eindeutig. 45 Prozent sprachen sich dafür aus, dass die Saison abgebrochen und annulliert werden sollte. Das sind 694 Stimmen. Jeweils 13 Prozent sprachen sich dafür aus, dass die aktuelle Tabelle gewertet wird oder dass die Saison fortgesetzt und auf einen Jahresspielplan 2021 umgestellt wird. Nur fünf Prozent der Teilnehmer tendierten zu einem Playofff-Modus aus, bei dem die Ab- und Aufsteiger ermittelt werden.


*Hinweis: Alle Antwortmöglichkeiten sind rein fiktive Überlegungen der Redaktion und unterliegen keine Regelung in der Satzung und Spielordnung.

Vorbericht

Für zahlreiche Menschen in Bayern und ganz Deutschland ist der Fußball die schönste Nebensache der Welt und eine gute Möglichkeit, um dem gewohnten Alltag zu entfliehen. Während die einen an beinahe jedem Wochenende selbst auf dem Platz stehen, treffen sich andere wiederum mit Freunden, um ihre Mannschaft anzufeuern, sich über gewonnene Spiele zu freuen und verlorene Punkte zu betrauern. Und das ganz egal ob in der Allianz Arena mit beinahe 70.000 Fans oder in der Kreisliga bei 100 Zuschauern. Doch die Corona-Pandemie hat den Fußball in den Hintergrund gerückt. Seit dem 9. März rollt kein Ball mehr, egal ob im Amateurbereich oder auf Profiebene.

Spielbetrieb im Amateurbereich über Ostern hinaus eingestellt

Am Freitag gaben die 21 Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund bekannt, dass der Spielbetrieb bis auf Weiteres ruht. Ein Ende der Corona-Pandemie ist derzeit nicht in Sicht und niemand kann sagen, wann an Fußballspielen wieder zu denken ist. "Ganz wichtig ist mir zu betonen: Das ist nicht zwingend gleichbedeutend mit dem Ende der Saison 2019/20", sagte BFV-Präsident Rainer Koch. Doch wie die Spielzeit beendet werden soll, ist bislang völlig offen. Weder Satzung noch Spielordnung regeln eine solche Ausnahmesituation, wie wir sie derzeit erleben. Deshalb arbeitet der BFV zusammen mit den Vereinen an einer Lösung für die Zukunft.

ma



Top-Artikel der Woche: Magazin

Fußballübungen für Kleingruppen: Die Skills-Lab-Simulation
Fußballübungen für Kleingruppen: Die Skills-Lab-Simulation
Transfers im Amateurfußball: BFV gibt Wechselbestimmungen für den Sommer bekannt
Transfers im Amateurfußball: BFV gibt Wechselbestimmungen für den Sommer bekannt
Regionalliga Nord vor Abbruch - VfB Lübeck soll nach Quotientenregel aufsteigen
Regionalliga Nord vor Abbruch - VfB Lübeck soll nach Quotientenregel aufsteigen
Bayerischer Fußball-Verband und Lotto Bayern verlängern Partnerschaft bis 2022
Bayerischer Fußball-Verband und Lotto Bayern verlängern Partnerschaft bis 2022
"Sind dem FC Bayern unendlich dankbar" - Reaktionen der Vereine aus der Region
"Sind dem FC Bayern unendlich dankbar" - Reaktionen der Vereine aus der Region

Kommentare