Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt

Jettenbach/Gars siegt dank Dreierpack - Perzlmeier schießt Burghausen ab

Theresa Perzlmaier führte mit drei Toren die SG-Damen zum klaren Erfolg über
 den TV 1868 Burghausen.
+
Theresa Perzlmaier führte mit drei Toren die SG-Damen zum klaren Erfolg über den TV 1868 Burghausen.

Freude und Erleichterung nach dem Abpfiff der Partie gegen den TV 1868 Burghausen bei den Spielerinnen der SG Jettenbach/Gars. Mit einem glatten 5:0 Sieg wurde nicht nur die 4:0 Hinspielpleite gegen die Salzachstädterinnen korrigiert, sondern auch der Grundstein für den Klassenerhalt gelegt.

Jettenbach - Bevor es zu zwei schweren Auswärtsspielen in Söllhuben-Riedering gegen die SG Söllhuben/Frasdorf/Grassau und eine Woche später zum ungeschlagenen Tabellenführer SG Bad Aibling/Hohenthann/Beyharting geht, stand das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Burghausen an. 

Jettenbach mit starkem Start

Die Damen vom Inn zeigten von Beginn an einen couragierten Auftritt, der bereits in der sechsten Spielminute mit dem Führungstreffer durch Theresa Perzlmaier belohnt wurde. Burghausens Torfrau Mariella Berwanger konnte einen scharfen Schuss von Nina Lorenz nur abklatschen und Perzlmaier hatte anschließend leichtes Spiel. Die Mußner/Brader-Elf blieb am Ball, schnürte die Gäste ein und somit war das 2:0 in der 15. Minute nur eine Frage der Zeit.

Erneute Torschützin Theresa Perzlmaier, dessen geplante Flanke sich zur Überraschung der Gästetorfrau ins lange Eck senkte. Die ersatzgeschwächten Burghauserinnen um Kapitänin Tamina Weinzierl in der Folge etwas mutiger, ohne jedoch das von Christina Roß gehütete SG-Tor gefährden zu können. Beide Teams mit guten und gefälligen Kreisligafußball auf dem Platz in Jettenbach. Tore gab es bis zum Halbzeitpfiff des guten Referees Andreas Strobl jedoch nicht mehr zu sehen.

Perzlmeier macht Dreierpack

Auch nach dem Wiederanpfiff waren die SG-Kickerinnen die bestimmende Mannschaft. Während die Abwehr um Nadine Negele, Lena Perzlmaier, Xenia Imolek und Isabella Manstetter sattelfest und ohne größere Probleme agierte, wurden die Stürmerinnen Theresa Perzlmaier und Nina Lorenz immer wieder durch das Mittelfeld um Lea Marx, Lisa Winterer und Claudia Schwarzenböck geschickt in Szene gesetzt. Das 3:0 in der 59. Minute erzielte jedoch mit einem beherzten Schuss von der linken Strafraumkante Mary Stöckl. Der Jubel groß war es doch ihr erstes Tor für die Inn-Damen.

Diese blieben weiterhin auf dem Gaspedal und so konnte sich in der 62. Minute Theresa Perzlmaier über ihren dritten Tagestreffer freuen. Einen Lattenknaller von Lorenz versenkte sie in Abstaubermanier. Schließlich durfte sich auch noch Lorenz selbst freuen, die nach langer Verletzungspause ihren ersten Kreisligatreffer in der 70. Minute nach einem Alleingang erzielte. Die einheimischen Kickerinnen zeigten bis zum Schlusspfiff den Fans attraktiven Fußball und ließen die Burghauserinnen um Coach Michael Petzold mit einer in dieser Höhe nicht erwarteten Niederlage die Heimreise an die Salzach antreten.

PM SG Jettenbach/Gars

Kommentare