Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Maier mit Fünferpack

Fünf Gegentore in Halbzeit Eins: Jettenbach kommt gegen Altenmarkt unter die Räder

Viel Redebedarf hatten die Damen der SG Jettenbach/Gars nach der
 schmerzlichen Heim-Niederlage gegen Altenmarkt.
+
Viel Redebedarf hatten die Damen der SG Jettenbach/Gars nach der schmerzlichen Heim-Niederlage gegen Altenmarkt.

Nach dem überraschenden Auswärtserfolg beim zuvor ungeschlagenen Tabellenführer SG Bad Aibling/Beyharting/Hohenthann hieß die Devise der Inn-Damen für das Heimspiel gegen den TSV Altenmarkt nachlegen, zumal die Damen von der Alz zuletzt auf eigenen Platz gegen das bis dato punktlose Team von der DJK Nußdorf eine überraschende Heim-Niederlage einstecken musste.

Jettenbach - Es kam anders als man es sich gedacht hatte. Während die Gäste mit viel Herzblut in die Partie gingen, zeigte die Elf um Kapitänin Nadine Negele in der ersten Halbzeit „verträumten“ Standfußball.

Maier zerlegt Jettenbach

Die Folge war ein Torfestival der Altenmarkterinnen. Bereits nach 27. Minuten lag die SG mit sage und schreibe 0:5 in Rückstand. Insbesondere Lisa Maier spielte mit den Inn-Kickerinnen teilweise Katz und Maus. Drei ihrer insgesamt fünf Treffer erzielte die Gästespielerin in der ersten Halbzeit. Dazu trafen für die Frauen von der Alz Linda Obermaier und Hannah Lucas. Die Gastgeberinnen ohne Gegenwehr und ohne jegliches Aufbäumen. Der Schock über den Spielverlauf und die eigene Leistung saß tief und lähmte das Spiel der SG. So konnte man sogar noch froh sein, dass bis zum Pausenpfiff nicht noch weitere Gegentreffer fielen.

Aufholjagd wird jäh gestoppt

Eine deftige Halbzeitansprache von Trainer Franz Mußner rüttelte die Mannschaft vom Inn wach. Mit einer ganz anderen Körpersprache kam man aus der Kabine auf den Platz zurück. Mit schwungvollem Angriffsfußball setzte man die Gäste unter Druck. Binnen acht Minuten konnte man auf 3:5 verkürzen. Theresa Perzlmaier, die mit zwei Treffern in der 51. und 55. Minute ihr Torkonto auf nunmehr elf Treffer aufbesserte und Nina Lorenz (58.) ließen Altenmarkts Torfrau Anna Büchele keine Chance.

Das Aufbäumen jedoch nur von kurzer Dauer. Lisa Maier ließ alle Hoffnungen der Heimmannschaft auf eine spannende zweite Halbzeit schnell zerrinnen. Mit einem Doppelschlag in der 61. und 65. Minute brachte sie ihre Mannschaft endgültig auf die Siegerstraße. Den Schlusspunkt in der torreichen Partie setzte Altenmarkts Sandra Eschler vier Minuten vor dem Abpfiff. SG-Torfrau Simone Wastlhuber ebenso bedient wie ihre Mitspielerinnen, die an diesen schwarzen Freitagabend den 13. so ziemlich alles vermissen ließen, was sie eine Woche vorher auszeichnete. Für das kommende Heimspiel am Samstag, dem 21. Mai um 16.00 Uhr in Jettenbach gegen die DJK Nußdorf ist deshalb Wiedergutmachung angesagt.

PM SG Jettenbach/Gars

Kommentare