DFI-U15 bleibt auch gegen Deisenhofen weiterhin ungeschlagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gut Lachen hatten die U15-Jungs des DFI

Am 16.10.2015 war die U15 des FC Deisenhofen in der TTE-Arena zu Gast. Soviel vorweg: auch nach dem Spiel blieben die Jungs vom DFI Zuhause ohne Punkteverlust.

Am 16.10.2015 war die U15 des FC Deisenhofen in der TTE-Arena zu Gast. Soviel vorweg: auch nach dem Spiel blieben die Jungs vom DFI Zuhause ohne Punkteverlust.

Die erste Halbzeit war eine der Marke „Einbahnstraßenfußball“ in Richtung Deisenhofener Tor. Die DFIler waren vom Anpfiff weg die weitaus feldüberlegene Mannschaft und hatten den Ball so gut wie nur in den eigenen Reihen. Jedoch sah man in den ersten Minuten auch wie in den Spielen zuvor, dass Feldüberlegenheit nicht gleich Tore bedeutet. Zwar konnten auf Seiten des DFI einige „Halbchancen“ herausgespielt werden, wirklich gefährlich wurde man allerdings erst in Minute 21, als Tion Thaler in den Strafraum dribbelte und knapp am rechten Pfosten vorbeischoss. Erwähnenswert war auch noch die Flut an Eckbällen für die Internatskicker.

Extrem viel Ballbesitz

In der zweiten Halbzeit ging es in der gleichen Tonart weiter, extrem viel Ballbesitz, Feldüberlegenheit, viele Eckbälle aber keine Tore – vorerst, denn in der 47. Spielminute belohnte sich Dzenan Hodzic für seinen starken Auftritt: nach einem guten Haken von Marco Feret im Mittelfeld spielte er einen schnellen Seitenwechsel auf Hodzic, dieser dribbelte in den Strafraum und schloss dann eiskalt ab – 1:0!

Zehn Minuten später war die Mannschaft des FC Deisenhofen erstmals in Tornähe und es wurde gleich brandgefährlich. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, kam die Nummer drei der Genger, Sepp-Renee Kollie, frei zum Kopfball und setzte den Ball nur knapp am Tor vorbei, Glück für die Heimischen. In Minute 63 wurde es kurios: der Schiedsrichter pfiff die Partie, zur Verwunderung aller um sieben Minuten zu früh ab. Nach einem Hinweis von einem Zuschauer bat er die Mannschaften doch sofort wieder zurück aufs Grün, um die restlichen sieben Minuten fertig zu spielen. Das sollte sich für die Heimmannschaft auch auszahlen, denn wieder gab es in Minute 65 einen der vielen Eckbälle für die Gastgeber. Leon Tutic brachte diese diese zur Mitte und wiedermal stand Emirhan Caner goldrichtig. Der Innenverteidiger versenkte den Kopfball und schoss – mannschaftsübergreifend (U14 und U15) – schon sein fünftes (!) Saisontor.

Beim 2:0 blieb es auch bis zum „echten“ Schlusspfiff und somit feierte die U15 des DFI wieder einen verdienten Sieg der nie in Gefahr war, jedoch kann man wieder ankreiden, dass zu wenig aus der Überlegenheit gemacht wurde.

Unsere Aufstellung:

Theile – Grömer, Kirschner, Caner, Akgün – Feret – Kerschbaum (50. Wagner), Tutic – Sadler (60. Mikas), Hodzic, Thaler (67. Gerstl)

(Pressemitteilung DFI)

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare