DFI: Zwei Krimis und ein Kantersieg

+
Die U11 feierte ihren dritten Sieg

Es war wieder einmal ein erfolgreiches Wochenende für das Deutsche Fußball Internat aus Bad Aibling. Die U17 und U11 zitterten sich dabei zum Sieg, die U13 brannte ein Offensivfeuerwerk ab.

JFG Hochstaufen vs. DFI Bad Aibling U17  0:2 (0:1)

Dziduch-Doppelpack entscheidet Spitzenspiel

Im Spitzenspiel gegen die bisher ungeschlagene JFG Hochstaufen landete die U17 des DFI Bad Aibling einen wichtigen 2:0 Auswärtssieg. Von der ersten Minute an sahen die zahlreichen Zuschauer in Piding Hochgeschwindigkeitsfußball, denn beide Teams begannen mit offenem Visier. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau klärte Moritz Kappelsberger für den bereits geschlagenen Lars Lewerenz  auf der Linie (1.). Im direkten Gegenzug vollstreckte Eryk Dziduch eine Pichler-Vorlage mit dem ersten DFI-Torschuss eiskalt zum 1:0.

Es entwickelte sich ein großartiges Jugendspiel auf technisch-taktisch sehr hohem Niveau. Insbesondere die Internatsschüler brannten in den ersten 35 Minuten ein wahres Offensiv-Feuerwerk ab, mit schnellem Kurzpassspiel wurde der Gegner klar dominiert und einige klare Torchancen kreiert. Die Gastgeber waren insbesondere über zielstrebig vorgetragene Konter gefährlich.  Nach dem Seitenwechsel wurde die Heimelf dann noch stärker. Dank einer kompakten Defensiv-Leistung ließ die DFI-Elf jedoch nicht viel zu. Nach etwa zehn Minuten im zweiten Durchgang waren die Aiblinger dann jedoch wieder klar spielbestimmend, wenngleich auch die Hausherren immer wieder gefährliche Angriffe vortrugen.  Matchwinner Eryk Dziduch machte mit dem hochverdienten Treffer zum 2:0 in der 69. Minute dann endgültig alles klar.

DFI: Lewerenz - Rose, Kappelsberger, Pichler, Hofer - Höß - Buljan, Feige (41. Mayakov) - Amilee (72. Lupulet), Mikas (77. Schulzki), Dziduch

Tore: 0:1 Dziduch (2.), 0:2 Dziduch (69.)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DFI Bad Aibling U11 vs. SG Bruckmühl/Götting 3:2 (0:0)

U11 mit drittem Sieg in drittem Spiel

Am Mittwochabend war die örtlich, wie auch vom Tabellenstand her, benachbarte SG Bruckmühl/Götting zu Gast.

Da beide Teams nach absolvierten Spieltagen mit jeweils 6 Punkten und rund 20 geschossenen Toren da standen, konnte man davon ausgehen, dass ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten war.

Bereits in der Anfangsphase konnte man sehen, dass sich beide Teams viel vorgenommen hatten. Den besseren Start erwischten jedoch die Gäste, die sich einige gute Chance herausspielten. Zählbares sprang dabei jedoch nicht heraus, unter anderem weil der DFI-Schlussmann Sebastian Amman gegen seine alten Mitspieler einen richtig guten Tag erwischte.

Auch das DFI konnte seine wenigen Chancen nicht in Tore ummünzen, weswegen die Seiten ohne Treffer getauscht wurden.

In der zweiten Hälfte kam das DFI dann immer besser in Fahrt und erspielte sich nach und nach immer bessere Chancen.  Leo Ganic war es dann vorbehalten, den ersten Treffer des Tages zu erzielen, indem er den Ball von Höhe des 16ers mit einem trockenen Schuss ins lange Eck zur umjubelten 1:0 Führung einnetzte.

Es folge dann die Zeit des eigentlich noch für die F-Jugend spielberechtigten Abaz Mazrekaj: Zuerst traf er nach schöner Vorarbeit von Stephan Middendorf zum 2:0 und konnte kurze Zeit später im gegnerischen 16er nur noch per Foul gestoppt werden. Den daraus resultierenden 9-Meter verwandelte Luis Jovanovic sicher zur vermeintlich sicheren 3:0 Führung.

Wer dachte, dass damit die Entscheidung gefallen war, wurde jedoch eines besseren belehrt: Die Gäste stemmten sich mit allem was Sie hatten gegen die drohende Niederlage und gaben sich zu keinem Zeitpunkt auf. Im Gegenteil: Binnen 5 Minuten konnten sie per überaus sehenswertem Distanzschuss und einer Unaufmerksamkeit im Aiblinger Strafraum auf 2:3 verkürzen.

Die nun mit komplett offenem Visier geführte Schlussphase sah noch mehrere Großchancen auf beiden Seiten, wobei das DFI schlussendlich das bessere Ende für sich hatte und den 3:2 Sieg knapp über die Runde brachte.

Die Jungs habe sich so ihr langes Wochenende redlich verdient, am Montag geht es dann mit einem Testspiel gegen den TuS Bad Aibling wieder weiter.

Eingesetzte Spieler (Tore)

Sebastian Amman, Max Barth, Niklas Horn, George Dumitru, Leo Ganic (1), Stephan Middendorf, Luis Jovanovic (1), Tim Eglinski, Abaz Mazrekaj (1), Felix Obermaier, Meris Zecirovic, Lukas Feth

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DFI Bad Aibling U13 vs. JFG Inn-Achental 9:0 (5:0)

U13 siegt 9-0 beim Heimspiel gegen die JFG Inn-Achental 

Mit einem überzeugenden Auftritt holte sich die U13 am Sonntag den Platz an der Sonne in der Tabelle zurück. Mit nun 10 Punkten aus 4 Spielen und einem Torverhältnis von 25:2 Toren ist man bereits 11 Tore besser als der punktgleich platzierte Tabellenzweite.

Die Gäste aus Achental waren zu keiner Zeit in der Lage unserer Mannschaft Paroli zu bieten.

Bereits nach 7 Spielminuten verwandelte Adem Podmiraj eine Tutic-Flanke vom linken Flügel. Die DFI-Mannschaft gab sich damit nicht zufrieden und setzte in der 9., 10. Und 12. Spielminute weitere Treffer drauf. Tutic, Kibart und erneut Podrimaj waren die Torschützen. Besonders das 4:0 durch Adem Podrimaj war ein sehenswerter Treffer, der belegte, wie wichtig ein schnelles Umschaltspiel in die Offensive sein kann. Nachdem Stanggassinger den Ball am eigenen 16er eroberte, spielte er einen Traumpass in die Spitze, der Mittelfeld und Abwehrkette der Gäste überspielte, sodass Adem Podrimaj den leicht aufspringenden Ball mit einem tollen Direkt-Hammer an die Unterkante der Latte setzen konnte. Ein tolles Tor! Als Stanggassinger in der 19. Minute einen weiteren tollen Ball in die Spitze spielte und der Knipser Justin Kibart erneut trocken einschob, war der 5:0 Halbzeitstand komplett.

Mit der Vorgabe noch besser die Breite des Platzes zu nutzen und Mut zum Abschluss zu haben, gingen die DFI-Kicker in die 2. Halbzeit. Nach nur 3 Minuten spielte Kibart einen tollen Ball in die Schnittstelle auf den überragenden Adem Podmiraj. Dieser ließ den Keeper noch stehen und schob locker zum 6:0 ein. Zehn Minuten später waren es wiedermal diese beiden Spieler, die den nächsten Treffer herausspielten. Podmiraj setzte sich gut auf dem linken Flügel durch und spielte einen strammen Pass auf den mitgelaufenen Kibart, der in bester Stürmermanier einschob. Nachdem 2 Minuten später Luca Paulus in seinem ersten Spiel seinen ersten Treffer erzielen konnte, durfte weitere 2 Minuten später Justin Kibart seinen Viererpack zum 9:0 Endstand komplett machen.

Zusammengefasst war dieser Sieg hochverdient und hätte aufgrund von sämtlichen vergebenen Torchancen und mehrmals getroffenem Aluminium durchaus höher ausfallen können. Trotzdem haben die Jungs heute einen guten Job gemacht und dem teilweise überfordertem Gegner keine Zeit zum Durchschnaufen gelassen. Gute Laufarbeit mit und ohne Ball, viel Mut im offensiven 1vs1 und eine gute Passsicherheit haben heute vor allem überzeugt. Die nächsten Partien werden uns mit Sicherheit mehr abverlangen, dennoch war dies ein toller Auftritt, bei dem einzig und allein die Chancenverwertung zu wünschen übrig ließ!

Für das DFI aufgelaufen sind:

Löwe, Datzmann, Michelon, Stanggassinger, Kirschner, Podrimaj, Stahl, Tutic, Kibart, Paulus, Obermeier, Tuncali

Die Scorer fürs DFI (Vorlagen in Klammern):

7`- Podrimaj (Tutic), 9`- Tutic (Stahl), 10` - Kibart (Stanggassinger), 12` - Podrimaj (Stanggassinger), 19` - Kibart (Stanggassinger), 33`- Podrimaj (Kibart), 43` - Kibart (Podrimaj), 45` - Paulus (Kirschner), 47`- Kibart (Obermeier)

Pressemitteilung DFI

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare