Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Torfestival in der Qualifikationsrunde

Sieg nach 0:6-Rückstand: Kreisligist gelingt Wahnsinns-Comeback

Fußball
+
Ein Spielball landet im Tor.

Immer wieder kommt es im Fußball zu Aufholjagden, die an ein Wunder grenzen. So ein Spiel fand nun auch in der Düsseldorfer Kreisliga C statt, als die dritte Mannschaft des VfL Benrath einen Sechs-Tore-Rückstand aufholte und das Spiel am Ende sogar noch gewann.

Düsseldorf -  In der Düsseldorfer Kreisliga C feierte der VfL Benrath am vergangenen Wochenende einen 8:6-Sieg beim MSV Düsseldorf III. Was nach einem klassischen Kreisliga-Schützenfest aussieht, war in Wirklichkeit jedoch das Comeback des Jahres.

Comeback für die Geschichtsbücher

Zur Halbzeit sah eigentlich alles nach einem ungefährdeten Heimsieg des MTV aus, der mit 6:0 in die Kabine ging und sich des Sieges wohl schon etwas zu sicher war. Denn nach der Halbzeit drehten das Team von Trainer und Torhüter Marvin Stark auf und schafften das eigentlich Unmögliche. „Dann aber wurde der Schwierigkeitsgrad offenbar mal eben von Weltklasse auf Amateur gestellt“, teilt der Kreisligist ironisch mit.

Acht Tore in 35 Minuten

Mit sechs Toren innerhalb von 30 Minuten sorgte der VfL zehn Minuten vor dem Abpfiff den Ausgleich. Wäre ein Punkt nach einem solchen Rückstand schon Wahnsinn gewesen, so sorgte die Mannschaft noch für das absolute Wunder. Durch Tore in der 85. und 90. Minute sicherte sich der VfL sogar noch den Sieg.

Auf der Facebook-Seite des Vereins häufen sich inzwischen Verlinkungen verschiedenster Portale, unter anderem die eines spanischen Youtubers, der das Spiel in einem Video aufgriff und verschiedener deutscher Fußballportale. Durch die Aufholjagd gegen der MTV hat sich das Team auf jeden Fall einen Platz in den Geschichtsbüchern der Liga erarbeitet.

tb

Kommentare