Eiselfing bleibt weiter im Abstiegskrimi

Eiselfing kann sich nach 0:3 Pleite keine Luft verschaffen

Durch die 3:0 Niederlage gegen den SV Ramerberg konnten sich die Eiselfinger nicht weiter von den Abstiegsplätzen entfernen. Die Heimelf begann couragiert und zielstrebig doch bereits zu Beginn der Partie durften die Gäste aus Ramerberg jubeln. Ein verunglückter Rückpass segelte über Keeper Konrad Seidinger in das eigene Tor. Das 0:1 aus Sicht der Heimmannschaft. Der TSV machte aber unbeirrt weiter und ließ sich von dem Rückschlag nicht unterkriegen. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich vor dem Pausentee hatte Andi Müller dessen Freistöße aus jeweils 20 Metern konnte Matti Artemiak glänzend parieren. Nach der Pause allerdings erhöhte der Gast auf 2:0. Nach einer Unkonzentriertheit im Mittelfeld schnappte sich Johannes Graf den Ball und lief alleine auf das Tor zu und schob überlegt ein. Dem Gastgeber war nach seinen Anfangsbemühungen die Luft ausgegangen und konnten dadurch die zehnminütige Überzahl nicht nutzen. Zuvor sah Michael Kirchlechner Gelb-Rot. Kurz vor Schlusspfiff erhöhten die Gäste sogar auf 3:0. Torschütze war Graf.   (mar/lax)  



Top-Artikel der Woche: Magazin

Re-Start für den Kreis Inn/Salzach terminiert -  Ligapokal geplant
Re-Start für den Kreis Inn/Salzach terminiert -  Ligapokal geplant
Ex-Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg übernimmt den FC Kufstein
Ex-Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg übernimmt den FC Kufstein
Nach 114 Tagen: Erstes Testspiel im deutschen Amateurfußball endet 3:3
Nach 114 Tagen: Erstes Testspiel im deutschen Amateurfußball endet 3:3
Toto-Pokal Halbfinale: FC Memmingen erklärt Pokalverzicht!
Toto-Pokal Halbfinale: FC Memmingen erklärt Pokalverzicht!
"Das ist ein ganz großer Schritt" - Training mit Kontakt ab heute wieder erlaubt
"Das ist ein ganz großer Schritt" - Training mit Kontakt ab heute wieder erlaubt

Kommentare