"Im Fokus": Niederlechner vor Spitzenspiel in überragender Form, Bender überzeugt

+
v.links: Bastian Schweinsteiger, Julian Weigl, Florian Niederlechner, Andreas Voglsammer (beide obere Reihe) und die Bender-Zwillinge

Wer hat am Wochenende überzeugt, wer hat noch Luft nach oben? beinschuss. de gibt Euch in der Kategorie "Im Fokus" einen wöchentlichen Überblick:

Ob die Bender-Zwillinge, Weltmeister Bastian Schweinsteiger oder die Youngster Julian Weigl, Florian Niederlechner und Andreas Voglsammer. Zahlreiche Spieler aus dem Kreis Inn/Salzach sind im Profibereich im Einsatz. Wie schlagen sich die Jungs im In- und Ausland? Wer hat am Wochenende überzeugt, wer hat noch Luft nach oben?

beinschuss.de gibt Euch in der Kategorie "Im Fokus" einen wöchentlichen Überblick:

Julian Weigl (Borussia Dortmund): Der FC Bayern München hat den BVB am Samstagabend auf Distanz halten können. Der aktuelle Tabellenführer erkämpfte sich bei insgesamt besseren Tormöglichkeiten im Signal Induna Park ein 0:0-Unentschieden und geht bei noch neun ausstehenden Spielen mit fünf Punkten Vorsprung auf die Tuchel-Mannen in den Ligaendspurt. Julian Weigl durfte im Spitzenspiel von Beginn an ran und hatte es im Zentrum entweder mit Vidal oder mit Alonso zu tun. Es entfachte kaum Gefahr aus dem Spiel heraus durch das Zentrum. In der Defensive leistete sich der Ostermünchner die ein oder andere Unsicherheit, man hat schon bessere Spiele vom BVB-Shootingstar gesehen.

Lars Bender (Bayer 04 Leverkusen): Dank großer Moral erkämpfte sich Bayer 04 Leverkusen nach einem 0:3-Rückstand beim FC Augsburg einen glücklichen aber letzten Endes auch verdienten Punktgewinn. Bayer 04 Kapitän Lars Bender musste das Auswärtsspiel seiner Mannschaft erneut von zu Hause aus anschauen. Der Brannenburger wird vom Verletzungspech weiter verfolgt. Der defensive Mittelfeldspieler, der monatelang an einer Sehnenverletzung laborierte, zog sich im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und muss weitere zwei bis drei Wochen pausieren. 

Sven Bender (Borussia Dortmund): Sven Bender hatte im Spiel gegen die Bayern die besten Zweikampfwerte im Abwehrzentrum der massiven Dortmunder Fünferkette vorzuweisen. Der Defensivallrounder hatte sichtlich Spaß und zeigte wie schon in den Wochen davor eine starke Leistung. Er verhinderte mehrfach den letzten Pass der Bayern und hatte somit maßgeblichen Anteil am Punktgewinn seiner Mannschaft.

Florian Niederlechner (SC Freiburg): Tabellenzweiter gegen Tabellenführer hieß es am Samstagabend beim Unentschieden zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München in Liga eins. Dieselbe Konstellation gibt es heute Abend, 20:15 Uhr, auch in Liga zwei, wenn der Verfolger SC Freiburg auf den Spitzenreiter und Aufstiegsfavoriten RB Leipzig trifft. Vor allem Neuzugang Florian Niederlechner stimmt die Freiburger Fans derzeit positiv. Der Ebersberger erzielte unter der Woche in Bielefeld zwei Tore selbst und bereitete den Treffer von Vincenzo Grifo mustergültig vor. Erst eine Woche zuvor feierte er seinen Premierentreffer im Trikot der Freiburger. Es scheint, als sei der Knoten bei dem 25-jährigen Angreifer endgültig geplatzt.

Andreas Voglsammer (Arminia Bielefeld): 2:2-Unentschieden hieß es am Ende in einem verrückten Fußballspiel zwischen dem VfL Bochum und der Arminia aus Bielefeld. Die Gäste aus Bielefeld hatten vor allem in Hälfte zwei mit Leidenschaft und Kampf gut dagegen gehalten und sind dadurch auch verdient mit 2:1 in Führung gegangen. Den Treffer zum 2:2 musste die Arminia erst in der sechsten Minute der Nachspielzeit hinnehmen, als der Unparteiische auf Foulelfmeter für den VfL entschied und Terodde diesen im Nachschuss (90.+6) zum 2:2 verwandelte. Die Arminia holt damit einen wertvollen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt, auch wenn letzten Endes sogar mehr drin gewesen wäre. Andreas Voglsammer wurde erst in der 80. Spielminute eingewechselt und bleibt somit auch in Bielefeld nur Reservist.

Bastian Schweinsteiger (Manchester United): Die Red Devils müssen nach zwei Siegen in Folge in der Premier League einen erneuten Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze hinnehmen. Das Team von Trainer Louis van Gaal unterlag am Sonntag West Bromwich Albion mit 0:1 (0:0) und rutscht in Tabelle auf den sechsten Rang ab. Der Abstand auf Platz vier und der damit verbundenen Champions-League-Quali beträgt aktuell drei Zähler. Zumindest eine positive Meldung gibt es zu vermelden: Das Ende der Leidenszeit von Bastian Schweinsteiger ist in Sicht. Laut Louis van Gaal könnte der Mittelfeldspieler bei ManUnited noch im März sein Comeback feiern.

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare