Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Beim FC Bayern ausgebildet

Nach zwei Jahren in Essen: Schonstetterin Ostermeier wechselt nach Leverkusen

Will bei Bayer Leverkusen den nächsten Schritt machen: Selina Ostermeier.
+
Will bei Bayer Leverkusen den nächsten Schritt machen: Selina Ostermeier.

Selina Ostermeier macht den nächsten Schritt in ihrer Karriere und wechselt zur kommenden Saison zu Bayer 04 Leverkusen. Die 23-Jährige kommt zur Saison 2022/23 von der SGS Essen und unterzeichnete einen bis zum 30. Juni 2024 gültigen Vertrag.

Essen/Leverkusen - In der vergangenen Spielzeit konnte sich die gebürtige Schonstetterin in der Verteidigung der SGS festsetzen und absolvierte alle 22 Spiele für die Essener, die jedoch bis zum Schluss um den Klassenerhalt zittern mussten.

„Möchte hier meinen nächsten Entwicklungsschritt gehen“

Ostermeier, die beim SV Schonstett mit dem Fußball spielen begann, wurde in der Jugend des FC Bayern ausgebildet und war von dort zur Saison 17/18 zu Eintracht Frankfurt gewechselt, die damals noch als 1. FFC Frankfurt am Ligabetrieb teilnahmen. Von dort ging die Reise der 23-Jährigen dann im Jahr 2020 weiter zur SGS Essen. Für die Essenerinnen erzielte Ostermeier in dieser Spielzeit ein Tor, dieses jedoch beim 3:0-Erfolg gegen Carl Zeiss Jena, mit dem ihre Mannschaft den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen konnte.

Nun folgt also zur neuen Spielzeit der Schritt zur in der Abschlusstabelle drei Ränge höher platzierten Werkself. „Wir sind sehr glücklich über den Transfer. Selina ist eine physisch starke Defensivspielerin, die mit ihrer Zweikampf- und Kopfballstärke überzeugt und einen guten Spielaufbau hat“, sagt Cheftrainer Achim Feifel auf der Vereinshomepage über den Sommer-Neuzugang. „Ich freue mich sehr, ab der kommenden Saison bei Bayer 04 zu spielen. Ich möchte hier meinen nächsten Entwicklungsschritt gehen“, erhofft sich die gebürtige Rosenheimerin, die ab Sommer beim Werksklub auch ihre Ausbildung als Mediengestalterin beginnt.

Kommentare