Freilassing patzt! Kastl stürmt an die Spitze

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Fabio Hopf und seine Freilassinger müssen die Tabellenspitze abgegeben

Gewaltig unter die Räder gekommen ist der ESV Freilassing bei der Niederlage beim SC Baldham-Vaterstetten.Besonders freuen dürfte sich der TSV Kastl über die Freilassinger Niederlage. Denn Kastl gewann sein Spiel in Waldkraiburg souverän und stürmt somit an die Tabellenspitze der Bezirksliga.

Gewaltig unter die Räder gekommen ist der ESV Freilassing bei der 1:4-Niederlage beim SC Baldham-Vaterstetten. Sebastian Kneißl brachte die Hausherren mit einem Doppelpack (28., 43.) noch vor dem Seitenwechsel mit 2:0 in Führung.

Nach der Pause gelang Tony Schneider nach einer knappen Stunde der Anschlusstreffer für den ESV (57.). Doch Torjäger Kneißl stellte per Strafstoß den Zwei-Tore-Abstand in der 77. Minute wieder her und machte den Hattrick perfekt. Doch Kneißl war in diesem Spiel nicht zu stoppen und traf auch noch zum 4:1-Endstand.

Kastl stürmt an die Tabellenspitze

Besonders freuen dürfte sich der TSV Kastl über die Freilassinger Niederlage. Denn Kastl gewann sein Spiel in Waldkraiburg souverän mit 4:1 und stürmt somit an die Tabellenspitze der Bezirksliga. Philipp Grothe (22.) und ein Eigentor von VfL-Kicker Franz Kamhuber (42.) brachten die Gäste mit 2:0 in Führung.

Nach der Pause sorgte Pascal Kaiser mit seinem Treffer zum 3:0 für die Vorentscheidung. Manuel Kraus gelang fünf Minuten vor Spielende der 1:3-Anschluss für die Hausherren. Andreas Bart jedoch im direkten Gegenzug (87.) für den letzten Treffer des Tages und traft zum 4:1.

Waging gelingt kleine Überraschung

Ebenfalls 1:4 endete die Partie zwischen dem TSV Moosach und dem TSV Waging. Stefan de Parto brachte die Hausherren nach einer halben Stunde in Führung.

Allerdings konnte Moosach die starken Leistungen der vergangenen Wochen an diesem Tag nicht bestätigen und ließ sich von Waging vier Gegentreffer einschenken. Hans Huber (43., 65.) und Bernhard Muehlbacher (46., 70.) sorgten jeweils mit einem Doppelpack für den 4:1-Auswärtssieg der Waginger.

Abwehr-Patzer kostet Au den Dreier

Mit einem 1:1-Remis endete das Aufsteigerduell zwischen dem ASV Au und dem FC Hammerau. Während die erste Hälfte noch torlos endete, sorgte Franz-Xaver Pelz in den zweiten 45 Minuten für den ersten Treffer an diesem Tag. Sein Schuss im Strafraum wurde unhaltbar abgefälscht und schlug zur 1:0-Führung ein.

Dem 1:1 ging ein grober Abwehr-Schnitzer von Christoph Bott voraus, den Julia Gallner eiskalt ausnutzte, um zum 1:1-Endstand einzuschieben.

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare