U19-Trainer des SB DJK Rosenheim im Beinschuss-Interview

Anspach: "Die Mannschaft spielt aktuell unter ihren Möglichkeiten"

+
Bild von links: Günter Güttler (Sportlicher Leiter), Carsten Anspach (Trainer A-Jugend), Metin Hasso (Co-Trainer A-Jugend), Thomas Leppert (Abteilungsleiter Fußball).
  • schließen

Rosenheim - Carsten Anspach übernimmt ab sofort das Amt des U19-Trainers beim SB DJK Rosenheim. Wir stellen den neuen Coach der Landesliga-Jugend im Gespräch vor.

Wie vielen engagierten Jugendtrainern war ihm keine große Fußballerkarriere in höheren Ligen vergönnt. Die Leidenschaft für den Sport blieb trotzdem. Von den Bambini bis zur A-Jugend hat er bereits alle Altersklassen trainiert. Zu seinen bisherigen Trainerstationen gehörten der TSV 1860 Rosenheim und der TSV Bad Endorf. Keine schlechten Adressen im Jugendfußball im Kreis Rosenheim.

Wie kam der Kontakt zum SBR zustande?

Thomas Leppert (Abteilungsleiter Fußball beim SB DJK Rosenheim) hatte mitbekommen, dass ich gerne wieder als Trainer in einer U19 Mannschaft arbeiten möchte und mich als Co-Trainer zum SBR geholt.

Was sind Deine Ziele mit der Mannschaft?

Die Integration der neuen Spieler in den Verein bzw. in die Mannschaft und natürlich der Klassenerhalt. Darüber hinaus sollen die jahrgangsälteren Spieler an den Herrenbereich herangeführt werden.

Wie sind Deine ersten Eindrücke vom Team und dem Verein?

Die Mannschaft spielt unter Ihren Möglichkeiten, aber in ihr steckt ein enormes Potential. Ich bin mir sicher, dass wir zum Beginn der Rückrunde dieses Potential auch abrufen werden. Vor allem die Trainer und die Abteilungsleitung sind wahnsinnig engagiert in der Arbeit mit den Spielern und dem Erfolg des Vereins. Sie sind das Rückgrat des SBR. Deine Trainings- und Spielphilosophie ? Ausbildung steht über dem Erfolg. Wir wollen Fußball spielen und nicht Fußball verhindern. Natürlich dürfen die Grundlagen, wie körperliche Fitness und die Individual-Technik nicht fehlen.

Welche drei Dinge nimmst Du auf eine einsame Insel mit?

Meine Familie, einen Fußball und etwas gutes zum Essen.

Zuletzt gelang der A-Jugend des SBR ein wichtiger 2:1 Heimsieg gegen den FC Stätzling. Aktuell steht man auf einem Nichtabstiegsplatz, zwei Spiele stehen 2018 noch aus. Zuerst beim SE Freising, der nur drei Punkte vor dem Sportbund rangiert und zum Abschluss des Jahres kommt es auch für Carsten Anspach zu einem besonderen Spiel. Am 25. November geht es zum Derby an die Jahnstrasse gegen den Tabellenführer mit hoffentlich vielen Zuschauern in Grün-Weiß.

SB DJK Rosenheim/dg

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare